♥ Daffy's and Ildi's RPG ♥

cause we cant live without each other!


    chuckelle

    Teilen

    Ildi

    Anzahl der Beiträge : 2084
    Anmeldedatum : 27.04.09

    chuckelle

    Beitrag von Ildi am So 08 Jul 2018, 14:59

    <3 <3 <3


    _________________
    I know my love isn't good enough for you
    But I could never live without you
    Therefor I am a selfish person...but a happy one.
    [/center]

    Ildi

    Anzahl der Beiträge : 2084
    Anmeldedatum : 27.04.09

    Re: chuckelle

    Beitrag von Ildi am So 08 Jul 2018, 15:48

    Langsam aber sicher reichte es mir. Klar knallte ich alles was ich kriegen konnte, aber das war ja nur um zu verdrängen dass ich meine wahre königin nicht haben konnte. Ich lief mit Cleo über den Hof. "Hey C. Wo ist B?" fragte ich und sah mich um.
    "Belle? Keine ahnung" meinte ich unschuldig zu ihm natürlich verriet ich meine bff nicht, denn ich wusste dass sie gerade mit michael abhing um chuck eins auszuwischen. "platz da2" zischte ich zu zwei Mädchen die Chuck anhimmelten und führte ihn zufällig zum veraredeten ort. "oh ich glaub wir haben b gefunden" grinste ich. "hmmh" brummte ich. Alter am liebsten hätte ich diesen michael gepackt und mit dem kopf gegen die wand gehauen, aber ich hatte eine bessere idee. Schon lange hatte ich nach einem vorwand für ein date mit belle gesucht und gerade fiel mir was ein. "Belle hast du kurz zeit?" sagte ich mit meinem typischen schiefen grinsen. "Das heißt für dich dass du dich verpissen sollst" knurrte ich diesen michael arsch an. "Ich könnte deine Hilfe gebrauchen" meinte ich zu belle. "ich muss zu meiner bescheuerten Nachhilfestunde, wir sehen uns" meinte ich und gab belle und chuck ein küsshen auf die wnage. "Ich hätte gerne teil an deinen tollen backkünsten" grinste ich. "ich muss eine rechnung begleichen und naja er ist vielfraß und wird deinen kuchen sicher nicht widerstehen können" grinste ich und hoffte, dass sie verstand. Aber sie war meine belle und die köigin der rache natürluch würde sie selbst wissen, dass da abführmittel reinsollte.

    chuck today (alter is der hot!)


    _________________
    I know my love isn't good enough for you
    But I could never live without you
    Therefor I am a selfish person...but a happy one.
    [/center]
    avatar
    Daffy

    Anzahl der Beiträge : 283
    Anmeldedatum : 25.08.11

    Re: chuckelle

    Beitrag von Daffy am So 08 Jul 2018, 18:38

    Ich stand da wartete auf Cleos stichwort. Schnell griff ich Mike an seinem Kragen küsste ihn leidenschaftlich, sah dabei immer den gang runter. als ich chucks stimme hörte biss ich ihm mit aller gewalt auf die Lippen. Gott, ich wusste das chuck alles zusammen vögelte was nicht bei drei auf den bäumen war aber musste er jetzt unbedingt diese kleine mitresse nehmen, welche mir die Jimmy choos nachgekauft hatte. "Belle du tust mir weh. ich formte die Augen zu schlitzen, biss fester zu, bis Michael anfing vor schmerzen zu stöhnen, schnell legte ich mein bein so an seine hüften damit chuck sehen konnte warum ich wütend auf ihn war. ich hörte C stimme, hörte ich grinsen darin, theatralisch löste ich mir richtete mein kleid im ausschnit, damit chuck wusste das er meine brüste niemals berühren würde- nicht nach dieser kleinen bitch von gestern. "Wir haben euch gar nicht bemerkt." sagte ich setzte dabei mein strahlenstes Lächeln auf, doch Cleo konnte sehen das es meine augen nicht erreichte- denn eigentlich tat es nur weh was chuck seit jahren machte. "Kurz zeit? hast du das deine Mitresse von gestern auch gefragt?" entgegnete ich, zuckersüss. Michael wandte sich auf Chucks worte zum gehen, ich schnipste mit meinen fingern, sofort schlang er seine arme brav um meinen Körper. "Er geht wenn ich es sage und nicht wenn du es willst chuck."ich sah zu cleo. "Gott Jonny shay", igiitt ich schüttelte mich, seit diese schule stipendien verteilte ging es mit dem niveau schwer bergab, alle darwins, masens, monroes und eben shays dieser welt kamen hier her weil sie dachten sie seien wie wir etwas besonderes. Ekelhaft. "C, melde dich sobald du es überstanden hast, ja. ich lasse uns sushi und belinis liefern, und wior machen ein mädelsabend." ich liebte sie doch ich konnte ihr hier jicht helfen weswegen ich ein absolut schlechtes gewissen hatte. "Tschüss." schnell gab ich ihr noch ein küsschen bevor sie ging. "Du kannst auch gehen." ich stiess michael von mir weg, er hatte seinen zweck erfüllt und jetzt war er langweilig geworden. gänzlich wandte ich mich chuck zu. "Eine rechnung also?" ich fuhr mir mit meiner zunge über die lippen. "Aus interesse, für wen ist der kuchen? und was soll es für ein kuchen sein?" ich lief an chuck vorbei, strich dabei über sein kinn, er kannte mich gut genug um zu wissen das dies so viel hiess dass er mir folgen sollte um die deteils zu besprechen.

    Belle today

    https://www.pinterest.at/pin/357825132874527645/

    Ildi

    Anzahl der Beiträge : 2084
    Anmeldedatum : 27.04.09

    Re: chuckelle

    Beitrag von Ildi am So 08 Jul 2018, 23:22

    Alter belle hatte da geradezu trockensex am liebsten hätte ich diesen wichser von ihr weggerissen und ihn windelweich geschlagen der hatte meine königin nicht anzufassen verdammte scheiße nochmal! Aber hey, ich war chuck ich musste cool bleiben, bleib cool sagte ich mir selbst und atmete tief durch. Natürlich pfiff sie ihr schoshündchen zurück und ich verdrehte die augen. "ich brauche meine mätresse nicht zu fragen denn wie der ausdruck mätresse schon sagt hat sie nichts zu melden." meinte ich kühl und sah diesen deppen an. "Im gegensatz zu dem da wie mir scheint" das kam nicht ganz so cool aber ich hatte einfach eine riesen wut in mir. "Was will der denn noch hier, ich werde ihn kaum einweihen und jetzt tu nicht so als würde er es bringen ich habe frauen gehabt die meinen er könne gar nichts" meinte ich mit fiesem chuck grinsen.
    "Mädelsabend klingt toll! " sagte ich dankbar und gab ihr ein küsschen.
    Belle stieß den penner weg und cih grinste genugtuend denn das war was ich sehen wollte "Das war jetzt aber gar nicht mal so liebevoll" grinste ich und dann machten wir das was wir am besten konnten und was ich liebte wenn ich es mit belle tat: intriegen schmieden.
    "Für wen es ist verrate ich nicht, lass dich überraschen" grinste ich "aber du wirst es sicher mitbekommen" grinste ich weiter allein der gedanke daran machte mir freude wie dieser penner dafür leiden musste dass er meine belle angepackt hatte. "keine ahnung da kennst du dich am beseen aus. ich würde ja jetzt sagen was leckeres, aber all deine kuchen sind lecker" grinste ich und hach, dann berührte sie mich und auch wenn es nur kurz war, löste es ein wohlig warmes gefühl in mir aus. ich wusste auh nicht was mit mir los war. normalerweise bekam ich jede die ich wollte und war total selbstsiche. nur bei belle war es mir wirklich wichtig, sie war mein ein und alles und ich hatte viel zu groé angst sie zu verlieren wenn ich ihr meine gefühle gestand. ich folgte ihr in eine stille ecke und sah sie an. "Also was backen wir queen b?" grinste ich. "oh und es ist ehrensache dass ich mich beim backen beteilige nur...naja musst mir dann eben zeigen wie es geht" lachte ich fröhlich denn ich freute mich wirklich darauf.


    _________________
    I know my love isn't good enough for you
    But I could never live without you
    Therefor I am a selfish person...but a happy one.
    [/center]
    avatar
    Daffy

    Anzahl der Beiträge : 283
    Anmeldedatum : 25.08.11

    Re: chuckelle

    Beitrag von Daffy am Mo 09 Jul 2018, 00:22

    Ich verschränkte meine arme vor der brust, legte den kopf schief. "Ich weiss du magst deine billigen schlampen am liebsten wenn sie gehen sobald du abgespritzt hast." ich seuftze zwang mich zu einem lächlen. "Ich hingegen mag es wenn sie tun was ich sage- ich persönlich glaube dir würde diese rolle wirklich gut stehen. passt doch du bist..." ich setzte mein klassensprecher lächeln auf. "auch eine schlampe genau betrachtet, oder bist du da anderer meinung, Chuck"  ich zog mein Jackett  gerade. "Das war jetzt aber gar nicht mal so liebevoll" ich zuckte mit den schultern. "Seit wann interessiert es dich wie mit meinen Mitmenschen umgehe?" ich vermied es ihn anzusehen,  sonst konnte er in meinem Blick sehen das ich genug von diesen spielen hatte, sie taten nämlich seit jahren nur noch weh- und mir gingen die ideen langsam aus ihn zu verletzen. Ich  setzte mich auf dem tisch im klassenzimmer, betrachtete meine nägel. "Wir?" fragte ich sah kurz hoch. "-Du sagst mir , nicht für wen ich meinen kuchen backen soll. du willst mir aber dabei helfen." ich schlug meine  beine übereinander, sah ihn an. "Denkst du nach allem das ich dir noch vertraue?" fragte ich hob dabei eine augenbraue. "Du hast mich so viel mal verarscht.- so viele male stand ich wegen dir wie die grösste bitch da." ich verschränkte die arme vor der brust. "Du bist mein Freund chuck. abeer ich vertraue dir nicht... nicht mehr." ich schloss kurz die augen, ich durfte bei ihm keine schwäche zeigen, sonst würde er mich fressen. schnell wandte ich mich wieder ihm zu, lächelte. "Also ich höre....?" sagte ich und richtete dabei mein Haarband, konzentrierte mich darauf nur damit ich nicht in seine augen sehen musste um wieder das scwache glied der kette zu sein in welcher er mich gefangen hielt.


    BELLE today:

    http://couturecampus.blogspot.com/2011/09/gossip-girl-style-blair-waldorf.html

    Ildi

    Anzahl der Beiträge : 2084
    Anmeldedatum : 27.04.09

    Re: chuckelle

    Beitrag von Ildi am Di 10 Jul 2018, 01:50

    Belle bezeichnete mich als schlampe und ich grinste mein typisches schiefes Chuck grinsen. "Nun kja ich würde sagen ich bin kein kostverächter" grinste ich. "Aber ich vögle keine biligen dorfschlampen" meinte ich denn ich hatte trotz allem gewisse ansürüche. Abgesehen davon machte ichdas nur, um mich davon abzulenken, dass ich belle nie haben würde und ertrank den schmerz in alkohol, igaretten und anderen frauen. Aber keine konnte mir das geben was ich wollte. Und die die ich wollte? Hatte ich ehrlich gesagt nicht verdient auch wenn ich alles für belle und cleo getan hätte. Denn ich war mit ihnen aufgewachsen cleo war wie eine schwerster und belle meine erste und einzige große liebe. Ihre Worte die dann kamen konnte ich absolut nicht nachollziehen ich zog die augenbrauen hoch. "Belle" sagte ich sanft und stellte mich vor sie und nahm ihr kinn, sodass sie mir in die augen sah. "Ja ich mache manchmal mist, wie wir alle. Aber ich würde dich niemals bloßstellen wollen" meinte ich ernst. "Wie ofthabe ich es schon mit leuten aufgenommen, die dir schaden wollen?" meinte ich ehrlich und sah sie an. ich nahm ihre hände in meine. "Ich lasse nichts auf euch kommen, wie oft hab ich das geschworen? " meinte ich aufrichtig, dass sie mir nicht vertraute tat mir echt etwas weh. "Der kuchen kann warten" meinte ich dann, denn wenn ich das hinter ihrem rücken machte wäre sie sicher nicht begeistert. "Aber irgendwann will ich einen mit dir machen" grinste ich. Aber der sollte für uns sen und nicht irgendeinen deppen. "Ich habe jetzt probe...ich komm nachher zur treppe" lächelte ich und gab ihr einen kuss auf den kopf. "Sei nicht so streng zu mir ich bin manchmal einfach ein idiot" meinte ich dann liebevoll lächelnd und zuckte mit den schultern bevor ich mich umdrehte und ging. Ich konnte belle so sehr ich sie liebte nur in kleinen dosen aushalten, sonst machte sie mich verrückt.


    A few days later

    Ich stand mit belle in der großen pause an einer ecke, an der wir eigentlich cleo treffen sollten, aber sie kam nicht. Ich seufzte "Ich wette sie macht wieder mit diesem abschaum rum" meinte ich augenverdrehend denn ich konnte wirklich nicht nachvollziehen warum sie sich das antat und hoffte dass diese phase bald vorbei sein würde. "Wir können das doch nicht einfach zulassen" meinte ich genert und dann kam madame an. "was ziehst du denn für ein gesicht?" fragte ich nach.
    Ich kam zu belle und chuck und seufzte. Eigentlich wollte ich das nicht vor chuck sagen allerdings gehörte er genauso dazu und ich wollte es los werden, denn ich hatte keinen bock, dass es stress mit hayden deshalb gab. "Ich naja....ich war bei mienem spint und.." "jetzt red doch nicht so um den heißen brei rum, das machst du doch sonst nicht" meinte ich irritiert. "Michael kam vorbei....belle es tut mir leid, aber er hat mir ein eindeutiges angebot gemacht" sagte ich und seufzte "Was ich natpürlich sofort abgelehnt habe was denkt er sich!" füte ich schnell hinzu.
    Ich fühlte mich wie der Hulk so schnell kam ich auf 180. Er hatte die Möglichkeit belle zu haben und besaß die dreistigkeit sich an ihre beste freundin zu schmeißen?! "Dieser scheiß kerl ich mach ihn fertig" knurrte ich denn niemand ging so respektvoll mit meinem ein und alles um. Ich stürmte los. "CHUCK" rief ich und rannte vor um ihn den weg zu versperren. "lass mich los, ich mache brei aus dem typen.!" knurrte ich. "ah ah ah" meinte ich und schüttelte den kopf. "ich würde sagen wir klären das auf upper eastside weise oder was meinst du belle?" grinste ich meine beste freundin an.

    chuck today



    _________________
    I know my love isn't good enough for you
    But I could never live without you
    Therefor I am a selfish person...but a happy one.
    [/center]
    avatar
    Daffy

    Anzahl der Beiträge : 283
    Anmeldedatum : 25.08.11

    Re: chuckelle

    Beitrag von Daffy am Di 10 Jul 2018, 02:59

    Ich drehte mich etwas von ihm ab, er drufte nicht die oberhand gewinnen. Schnell setzte ich mein künstliches Lächeln auf wie auf empfängen In der upper east side interessierte es niemanden ob du gerade glücklich oder traurig warst- sondern ging es nur darum zu zeigen was man hatte und meine mutter hatte mit meinem lächlen angegeben genau dieses lächeln liess ich nun chuck zu teil werden. "Kein Kostverächter ist untertrieben...." ich atmte kurz ein und wieder aus. er tat mir so weh, allein in ansehen zu müssen oder seinen süsslichen duft zu riechen es tat weh. Mit jedem meiner blicke schrie ich ihm genau das ins gesicht. Es tut weh dich zu lieben chuck... immer wieder diese eine satz der mich in den wahnsinnn trieb. Plötzlich stellte er sich vor mich nahm mein kinn zwischen seine finger. ich wandte meinen blick etwas ab, sah ihm aber aus meinem agenwinkel direkt in die augen. "Wenn ich dir vertrauen soll, warum sagst du mir nicht für wen der kuchen ist." sagte ich leise, er nahm mir jetzt auch noch die kraft zu sprechen. "Aber irgendwann will ich einen mit dir machen" tränen sammelten sich in meinen Augen. "Darauf kannst du warten... bis die hölle zufriert." flüsterte ich heiser. Schnell blinzelte ich die tränen weg. er küsste meinen kopf ich starrte sturr auf die Tischplatte unter mir. "Ich.. muss aber streng sein- denn du kennst die grenzen deiner mitmenschen nicht." sagte ich leise. endlich ging er und ich konnte weinen, richtig weinen. für mich ganz allein.

    a few days later

    ich stand mit chuck an der treppe natürlichb war cleo wieder einmal mehr spät dran, ich sah auf meinen Kaffee. "Meinst du sie liefern hioer sushi hin?" fragte ich und sah gelangweilt zu chuck. "Du meinst diesen masen? naja ich persönlich denke C wird bald genug haben das kleine hässliche rusbesudelte aschenbrödel zu reiten." sagte ich stellte mich dicht bneben chuck, aber natürlich zwei stufen über ihm auf der treppe. Ich legte ohne das ich es merkete meinen ellbogen auf chucks schultern anhm einen schluck kaffee. "Was denkst du? Sie ist eine Amalis, chuck, denk doch nach. Cleo wird zwar rebelieren gegen ihren Daddy wie sie es immer tut- aber am ende gewinnt er bei den wichtigen entscheidungen, jedenfalls. Und womit sich eine Amalis bindet ist eine wichtige entscheidung, Masen- ist nur ein temporäres problem welches sich von selbst in luft auflöst." ich lächelte chuck an, erst jetzt bermerkte ich wie nahe ich seinem gesicht war, für einen kurzen moment sah ich auf chucks lippen ohne das ich es wollte neigte ich mein gesicht etwas näher. Verdammt was tat ich da- schnell machte ich einen schritt zur seite. "Geh weg-" ich sah nach unten zu einem mädchen unseres hofstaats. ich liebte es wenn diese dummen hühner einfach auswichen als wäre ich böse. Endlich kam auch cleo zu uns. Cleo erklärte ihre Verspätung, die mit meinem spielzeug zuj tun hatte. Ich hasse es wenn spielzeuge rebelierten. Doch um ehrlich zu sein liess chucks wutausbruch mein herz 3 takte schneller schlagen. schnell stolzierte ich cleo und chuck nach, ergiff sacht chucks oberarm."Du wirst ihn fertig machen, aber nicht in diesem anzug." sagte ich und strich mit meinem zeigefinger über den stoff. Endlich seit der highschool fühlte ich mich wieder lebendig vorallem weil michael nichts ahnend bei seinen freunden stand, ich sah zu cleo- leckte mir leicht über die lippen. "Schade er war ein tolles Spielzeug.... wieso gehen sie immer so schnell kaputt?" ich sah meine beste freundin mit verschlagenem lächeln an hob meinen kleinen finger damit sie mit ihrem zum schwur einhacken konnte

    belle today

    https://weheartit.com/entry/315704479

    Ildi

    Anzahl der Beiträge : 2084
    Anmeldedatum : 27.04.09

    Re: chuckelle

    Beitrag von Ildi am Mi 11 Jul 2018, 14:34

    Manchmal verstand ich belle einfach nicht. Wir waren doch freunde und das seit kindertagen und trotzdem fühlte ich mich manchmal wie ihr größter feind. Klar würgten wir uns über die jahre mal was rein weil ich die typen, die sie anschleppte nun einmal nicht leiden konnte. Aber ich hätte belle nie etwas angetan, würde sie immer beschützen. Ich wollte wirklich it ihr backen ich wollte einfach mal was ganz normales, schönes mit ihr machen. Ohne öffentliche uafmerksamkeit, ohne intrigen, einfach nur wir beide. Aber sie meinte eher würde die hölle zugefrieren. ich lächelte gequält "Schade" sagte ich darum ehrlich und ließ sie in ruhe.


    laterrrrr

    Ich grinste belle an "Dir liefern sie überall Sushi hin" grinste ich und seufzte als es um cleo und ihr kleines abenteuer ging. "ich hoffe es" meinte ich ehrlich und verdrehte die uagen. "Ganz ehrlich das ist ne schande mit so etwas können wir uns doch nicht blicken lassen. Und wir haben Cleo nicht all die jahre unterstützt damit sie sich jetzt diesen kleinen bad boy holt." ich zog die luft ein und knirshcte etwas, drehte mich zu belle um und sagte ehrlich besorgt. "Du siehst sie öfter als ich. Masen hat auch Kohle, Masen könnte einer von uns sein. Aber er hat unseren Riegen den Rücken gekehrt belle...ich" ich atmete tief durch ich sprach echt nicht über gefphle aber die beiden mädels waren alles was ich hatte. "Was wenn er Cleo überzeugt es ihm nachzutun?" fragte ich besorgt. Belle war mir nah...gefährlich nah. Ich nutze die gelegenehit um ihren süßlichen duft einzuatmen und mir zum tausnedsten mal vorzustellen wie es wohl wäre sie zu küssen. Ich erschrack aus meinem tagtraum in dem ich mit belle einfach knutschend in der wiese lag als ich geh weg hörte. Aber sie meinte nicht mich, sondern ein Mädchen aus ihrem Gefolge. Dann kam Cleo. "Na hast du wieder Zeit mit deinem boy toy verschwendet" fragte ich abschätzig. "Chuck hör auf damit er ist mehr als das!" sagte ich fest und erzählte dann was wirklich passiert war. Chuck rastete total aus und ich musste grinsen. Vielleicht würden die beiden es ja endlisch mal checken ich sah mir das nun schon seit jahren an, aber ich wollte mich nicht einmischen denn liebe musste sich selbst finden. Das wusste ich vor allem seit hayden. "Fertig machen?" ich sah belle mit feurigen augen an "ich will ihn zerquetschen und dem erdboden gleich machen so geht keiner mit dir um!" sagte ich wütend und ein lächeln huschte dennoch über mein gesicht als belle über meinen anzug strich. Ich grinste bei belles worten, wir waren die queens und wir würden regieren und hier bekam einer bald mächtig ärger. Ich hakte ein und ließ dann chuck. "Was schwebt dir vor quenn b?" grinste ich argwöhnisch. ich hakte mich bei belle ein. "Ich bin zu allen schandtaten bereit" grinste ich. "Machen wir ihn fertig Ladies" und ich freute mich schon jetzt darauf das feuer bei belle zu sehen und mit ihr einen plan zu spinnen.


    _________________
    I know my love isn't good enough for you
    But I could never live without you
    Therefor I am a selfish person...but a happy one.
    [/center]
    avatar
    Daffy

    Anzahl der Beiträge : 283
    Anmeldedatum : 25.08.11

    Re: chuckelle

    Beitrag von Daffy am Mi 11 Jul 2018, 19:34

    Ich sah nach unten zu einem mädchen. "Du lädst mich zum sushi ein. Geh du hast 10 minuten oder du wirst die treppe nur noch aus der ferne sehen wie alle bauerntrampel." sagte ich und gab ihr einen leichten tritt mit meinen schuhen. Ich legte den kopf schief sah chuck einen moment an. "du nennst diesen Masen Bad boy?" ich schenkte ihm ein künstliches lachen."Ziemlioch grosse töne, für jemanden dessen neuste Mitresse ich gerade Sushi holen geschickt habe." sagte ich, gott wieder klam meine ganze wut gegen chuck hoch dabei hatte ich mich gerade beruhigt schliesslich kam bald die neue channel kollektion raus. Ich formte die augen zu schlitzen. "CLEO ist MEINE beste freundin, ich kann diesen Masen nicht leiden, aber sie lässt mich nicht im stich und wenn du noch einmal implizierst sie würde mich verraten, schwöre ich dir das du nicht nur deinen letzten fick bereuen wirst." ich hielt meine gesichtszüge wieder unter kontrolle, lächelte ihn an. "Verstanden?" ich rollte mit den augen. "C, ich liebe dich- aber ist er noch nicht langweilig, ich meine seine eltern sind steinreich- er spielt nur arm. Wo ist dabei der sinn?" fragte ich nach. ich wollte das cleo glücklich war, wirklich aber sie könnte jemanden wie masen auch in unseren reihen finden. ich sah sie an. "Chuck ist genau so widerlich wie masen, nimm ihn ich schenke ihn dir." sagte ich lächelnd. cleo erzählte was passiert war. erschreckenderweise war es mir egal- nicht wie als Juaques in der high school mein herz gebrochen hatte, verdammt ihn diesen jungen war ich so verliebt gewesen und er vögelte am liebsten mit jungs in der umkleide. Ich sah zwischen den beiden hin und her. "Erst einmal brauchen wir seine schulakten." sagte ich lächlend. "Denn, sind wir ehrlich Michael passt einfach nicht hier her..." seufzte ich wehmütig als ich an seinen perfekten körper dachte. ich sah mich um, chucks schlampe hatte ich bereits bestraft, jetzt war chuck dran. "Du holst die schulakten." sagte ich und sah ihn dabei an. "Ich will keine kopien, sondern original. verstanden. Denn jemand wer so einen perfekten körper hat der brigt bestimmt ein geheimnis von dem er nicht möchte das es jeder weiss. wir sehen uns chuck." ich deutete ihm mit der hand an das er nun gehen konnte. "Nun zu dir C... wdu... ich... und karl lagerfeld wie klingt das?" fragte ich nach zeigte ihr dabei die einladung vom Modegott persönlich.

    Ildi

    Anzahl der Beiträge : 2084
    Anmeldedatum : 27.04.09

    Re: chuckelle

    Beitrag von Ildi am Do 12 Jul 2018, 18:05

    Belle schickte ein mädechen sushi hoolen ich musste grinsen ich liebte meine Queen b,verdrehte dann allerdings die Augen. "Also erstens, vögel ich nur halb so viel rum wie du das immer darstellst. Die da würde zum beispiel niemals in mein bett kommen sie war einfach nur hart besoffen und hat auf einer couch gepennt und zum dank auch noch dne teppich vollgekotzt" ja, ich hatte ab und zu eine frau um mich abzulenken aber in letzter zeit, es war mir peinlich, ging einfach nichts mehr weil belle sich immer penetranter in meinem kopf breit machte vor allem seit sie diesen beschissenen toy boy hatte kontne ich an nichts anderes mehr denken. "Und masen vögelt wirklich alles was bei 3 nicht auf den bäumen ist und er hält sich für den größten. Der große unterschied" ich setzte mein chuck grinsen auf "Ich bin es und hab es nicht nötig so zu tun als wäre ich eine arme kirchenmaus nur um bei den frauen zu landen." meinte ich und dann wurde belle sauer als ich ihr meine sorgen erzähle. "Belle sie ist bis über beide ohren in den deppen verknallt und jeder weiß, dass er ne trophöensammlung an frauen hat. Cleo ist doch nur was zum angeben für ihn bis sie langweilig wird. Und es kotzt mich an dass wir das zulassen" sagte ich besorgt und war echt genervt, dass sie meine sorgen nicht enrst nahm. "Wenn man liebt, macht man dumme sachen" sagte ich ernst und sah belle für eine wiele in ihre augen, denn ich wusste nur zu gut wie sich das anfühlte. dann kam cleo.
    Ich verdrehte die augen "Ich liebe dich auch B. aber mir ist scheiß egal wie viel kohle hayden hat. ja, er kommt aus unseren kreisen aber er scheißt drauf" meinte ich schulterzuckend. ich sah zu belle mit einem blick der einfach nur - siehst du- ausstrahlte, denn das war genau was ich meinte. Ich war echt sauer auf diesen penner und bereit zu helfen als b mich behandelte als sei ich eine nummer aus ihrem hofstaat ich wurde echt sauer.
    ich sah chuck an und es tat mir leid wie mies belle manchmal zu ihm war. aber er tat ihr eben so oft weh und merkte es nicht mal. "Das klingt toll B! Uhhh persönlich?" meinte ich aufgeregt.
    ich bewegte mich keinen centimeter und ballte die hände zu fäusten. "willst-du-mich-eientlich-verarschen?!" zischte ich sauer zwischen meinen zähnen. "Es könnte mir scheiß egal sein pb dein spielzeig rebelliert oder nicht, aber ich bin ein wahrer freund belle ICH lasse dich nicht im stich! Ich ergreife immer das wort wenn es nur jemand wagt schlecht über idich zu denken, nehme dich in schutz, regle intrigen und sorge dafür dass ihr beiden auf eurer treppe tohnen könnt und das ist dein Dank?! Du gehst shoppen mit cleo während ich die drecksarbeit für dich mache?!" sagte ich sauer und stellte mich vor sie. "Ich bin nicht dein beschissener hofstatt ich bin chuck jackson verdammte scheiße so geht man nicht mit mir um so gehst du nicht mit mir um! Seit jahren schaue ich mir an wie du diese schwuchteln datest oder diese verdammten bubies die dir nicht annähernd das wasser reichen können. Während ich daneben stehe und jeder blinde mit krükstock sieht dass ich so viel besser bin als diese Luschen! Jeder, sogar cleo und was machst du?! Stellst mich am laufenden band blo´ß und stellst mich hin wie der letzte cassanova! Ja belle was soll ich machen, dann gebe ich dir eben was du willst! Ich habe mindestens die hälfte dieser frauen nicht gefickt, weil ich das nicht bin verdammte scheiße nochmal ich habe respekt! Ich hasse mich jedes mal dafür wenn ich dir weh tue was denkst du denn warum ich dich in den schutz nehme? Warum ich diesem penner am liebsten den kopf abreißen würde? Wie lange muss ich diese verfickten spielchen noch mitmachen bis du endlich kapierst dass ich der richtige für dich bin? Wie lange muss ich noch mitziehen dass du endlich siehst dass ich würdig bin und dass dich nie- NIE VERDAMMTE SCHEI?E AUCH NUR EINER ANNÄHERND SO SEHR VERGÖTTERN UND LIEBEN WIRD WIE ICH!" schrie ich nun außer mir und wütend. "GLOTZT NICHT SO VERPISST EUCH ALLE!" schrie ich ihren hofstaat an der verdattert neben ihnen stand.
    Ich war eht baff wie chuck ausratsete aber konnte mir ein grinsen niht verkneifen. "endlich" seufzte ich und grinste, schaute dann zum hofstaat. "Ihr kommt mit, wir haben was zu erledigen. Zur belohnunfg gibt es lagerfeld taschen!" sagte ich grinsend. "Ich kümmere mich um michael...und ihr- kümmert euch um euch" sagte ich grinsend und lief mit dem hofstaat davon. Oh man hoffentlich würden die beiden endlich klartext reden.


    _________________
    I know my love isn't good enough for you
    But I could never live without you
    Therefor I am a selfish person...but a happy one.
    [/center]
    avatar
    Daffy

    Anzahl der Beiträge : 283
    Anmeldedatum : 25.08.11

    Re: chuckelle

    Beitrag von Daffy am Do 12 Jul 2018, 23:07

    ich sah ihn an. "Ja wenn man fähig ist zu lieben. Tut man das." ich ging nochmal einen schritt weg. endlich kam cleo befreite mich aus chucks fängen, denn es tat einfach nur weh. "Ich schwöre dir das ich ihn persönlich kastriere wenn er dir weh tut C." sagte ich ehrlich nahm sie in den arm. NUR EINER ANNÄHERND SO SEHR VERGÖTTERN UND LIEBEN WIRD WIE ICH! ich stand da, und tränen strömten über meine wangen. Ich war so wütend das ich seinen kopf am liebsten mit einem hammer zerstörrt hätte. und Cleo hatte auch noch dieses dämliche grinsen im gesicht. Sie wusste genau das es weh tat. Sie wusste genau das ich genau darum nicht mit chuck alleine sein konnte und sie liess mich im stich. und das schlimmste sie alle, mein ganzer mühsam erarbeiteter hofstaat sah mich weinen. Ich wandte mich chuck zu, starrte ihn an, ballte meine hände zu fäusten. "DU WIRST NIEMALS MEINER WÜRDIG SEIN!!!!!" schrie ich so laut das meine stimme über den kampus widerhallte. "SEIT JAHREN TUST DU MIR WEH! SEIT JAHREN ERTRAGE ICH ES TAG FÜR TAG IN DEIN GESICHT ZU SEHEN! "Schire ich noch lauter als zuvor. "ICH HABE ES SO SATT, CHUCK. ICH HABE DICH UND DEINE SPIELCHEN SO SATT. ich..."ich wollte schreien doch aus mir kam nur ein jämmerliches schluchtzen. ich hielt mir die hände vor den mund um es abzudämpfen was keinen sinn machte seit chuck so laut gewesen war starrten uns so wieso alle an. ich wandte ihm den rücken zu, verdammt ich musste mich beruhigen, ich rastete nicht aus ich schrie auch nicht, so hatte ich es weit gebracht. Ich war nicht wütend oder verletzt ich war gemein, ich war böse aber nicht verzweifelt. Ich hob den zeigefinger, versuchte tief durch zu atmen. schnell strich ich mir die tränen weg. drehte mich wieder zu ihm um, doch kaum sah ich ihn wieder begann ich zu weinen. "Geh..." sagte ich bittend. "LASS MICH ENDLICH IN RUHE." schrie ich wieder ich hob meine zitternden hände hoch. "Du hast mich kaputt gemacht. All die jahre, seit wir uns kennen liebe ich dich und du hast mich immer nur benutzt, du hast jede kleine schlampe gevögelt um mich zu bestrafen. Denkst du ich weiss das nicht cleo hat es mir erzählt. Und jetzt... jetzt kommst du daher gelaufen und willst mich lieben. Jetzt sagst du es?! JETZT?!" sagte ich schüttelte den kopf. "DU WEISST DOCH NICHT WAS LIEBE IST CHUCK JACKSON! denn wenn man jemanden liebt benimmt man sich nicht so... alles was du hättest tun müssen war es mich um ein Date zu bitten... dass wäre alles gewesen. und immer habe ich gehofft, beim debütantinen ball- habe ich dich angsehen, habe gesagt das ich nicht mit diesem homosexuellen gehen will. DOCH statt mich zu fragen hast DU ihn zum teufel gejagt und ICH war die einzige welche von ihrer MUTTER begleitet worden ist. Du bist das böse Chuck. Das ultimative böse. und ich habe dich geliebt... so sehr... und immer wieder hast du mir weh getan bis heute, jetzt stehe ich hier weine vor DIR, obwohl ich mir geschworen habe dass du keine träne verdienst." sagte ich strich mir über meine wangen. versuchte mich zu beruhigen. "und DU lässt mir nicht einmal eine faire chance, jemand anderes zu finden der mich liebt. Nein du bist immer da- und es tut weh chuck... dich zu lieben, tut weh. und jetzt geh ich." sagte ich . "Denn das ist alles was mir noch geblieben ist, ich gehe." sagte ich aber aus mir kam nur noch ein wimmern. "Belle hier dein... sushi." ich nahm die box an mich. und schmiss sie chuck vor die füsse.

    Ildi

    Anzahl der Beiträge : 2084
    Anmeldedatum : 27.04.09

    Re: chuckelle

    Beitrag von Ildi am Fr 13 Jul 2018, 01:49

    ich verdrehte die augen "er wird mir nicht weh tun belle...gebt ihm einfach nur eine chance" bat ich.Und dann fauchten die beiden sich an. Normalerweise schlichtte ich in solchen situationen, aber hayden und ich musste auch einmal allesaus uns rausschreien damit es funktionierte und ich hoffte einfach, dass es bei den beiden auch so war darum ging ich.
    Belle tat mir so unendlich weh. Jedes ihrer worte war wie ein messerstich. Ich hatte ihr mein herz ausgeschüttet, ich chuck jackson der eigentlich, zumindest der ffentlichen meinung nach, kein herz hatte. und das vor aller leute augen und wurde nun zum gespött von ganz L.A gemacht. Und es war mir egal was L.A. und all die leute dachten. Was mir aber nicht egal war, war was belle dachte. und dass sie mir den stempel vom herzlosen aufreißer aufdrpckte, wie es alle taten, die mich nicht kannten verletzte mich ungemein.
    ich wusste nicht mehrwas ichsagen sollte es tat so undendlich weh und stumme tränen glitten über emine wangen. es war mir peinlich aber die frau die ich liebte schickte mich gerade zum teufel. Ich ballte die hände zu fäusten ich konnte diese vorwürde ncht mehr hören. "Mike, dein tanzpartner beim debütantenball?! Weißt du warum ich ihn zum teufel gejagt habe?! Weil er gewettet hat belle! Er hat dich zum gegenstand degradiert und hätte geld dafür eingezogen mit dir zum ball zu gehen!" meinte ich verletzt denn jede tat die belle wie das böse hinstellte hatte ich aus reiner lieber zu ihr getan. "Und ich hab mich verdammt nochmal nicht getraut dich zu fragen, weil cih weiß dass ich das biest bin. Und du bist nun mal belle und du hast einen prinzen verdient, der ich nicht bin!" meinte ich trauroig und verletzt ich konnte nicht einmal mehr wütend sein. "Ich hate angst, jedes mal wenn ich dich um ein date bitten wollte, dass du so reagierst wie jetzt" sagte ich ehrlich. "und jedesmal wenn ich es indirekt versucht habe hast du mich verarscht. Ins chez claires hast du cleo mitgebracht, im ANgeliques irgendwelche tussen aus deinem gefolge. Tu doch nicht so als wäre das was du gemacht hast besser belle. Du hast auch mit mir gespielt, bist mit deinen typen vor meiner nase herumschlawenzelt. Wie viele beschissene freunde von dir musste ich mir mit guter miene zu bösem spiel geben? Ist dir vielleicht schon mal aufgefallen, dass ich keine einzige beziehung hatte seit wir uns kenen? Das liegt daran dass ich.- ach was solls jetzt ist es auch egal" meinte ich bitter und beschloss mich nun vollständig zum affen zu machen. "es liegt daran dass ich dich liebe belle nur dich und keine andere will. Ich hab versucht dich zu vegessen, es wegzutrinken und ja auch wegzuvögeln und es tut mir leid wenn ich dich damit verletzt habe!" ich meinte das ehrlich, denn ich respektierte keinen menschen auf der welt so sehr wie sie, nicht einmal cleo. doch sie rannte davon. Für einen kurzen moment wollte ich sie gehen lassen, aber es reichte mir, diesmal würde ich nicht feige sein und wenn sie mich dann lso haben wollte würde ich ihr den gefallen tun denn sie war der einzige mensch auf dieser scheiß welt der mir wirklich so viel bedeutere den ganzen quatsch mitzumachen. ich rannte ihr nach. "ich weiß du willst mich zum teufel schicken aber hör mich an,, denn ich kann nciht länger schweigen. " meinte ich und deckte nun alles auf. "Die spieluhr, die an deinem 16. geburtstag plötzlich auf deinem nachttisch stand. Was hat sie für ein lied gespielt? Claire du lune, denn das lied spielte als wir uns zum ersten mal auf dem bankett bei den amalis kennegelernt haben. Als du ein blaues channelkleid mit goldener chnalle an der schulter getragen hast und nude farbene lubotins" meinte ich ja wegen belle wusste ich sogar dass eine farbe wie nude existierte. "Die pfingstrosen, die du jedes jahr am 23. Juni bekommst" meinte ich und armete tief durch, "Am 23. Juni wurden wir freunde belle. Da haben wir uns geschworen für immer füreinander da zu sein, weißt du noch?" meinte ich wieder mit tränen in den augen. "Die red velvet cupcakes, die du jeden monat aus new york von deiner lieblingsbäckerei zugeschickt bekommst seit dem wir in LA sind, was glaubst du von wem die kommen? Und auch wenn dein debütantinneball scheiße war was ich mir nie verzeihen werde....weißt du noch was danach war? Gucci hat nicht von allein gefragt ob du und cleo in der ersten reihe sitzen wollen, ich hab mir den arsch dafür aufgerissen" meinte ich. "ich weiß dass ich scheiße baue belle, ich weiß dass ich nicht gut genug für dich bin, aber behaupte nicht, ich würde dir schaden wollen. Denn auch wenn ich viele fehler gemacht habe...so will ich immer dass es dir gut geht, dass dir keiner schadet dass du verdammt nochmal so glücklich bist wie es in dieser scheiß verfickten miesen welt geht!" meinte ich verzweifelt. "Das appartment von dir und cleo- das war eigentlich nicht frei. Aber du hattest dich so darin verliebt- ich" ich kontne nicht mehr ich armete tief durch wieder spürte ich das warme nass auf meinen wangen. "Wenn du nur glücklich sein kannst wenn ich gehe belle...dann sag wein wort. ich tue alles damit du glücklich bist alles auch wenn es beduetet mein leben zu ruinieren weil ich dich nicht mehr sehen kann. "meinte ich nun verzweifelt "aber ich will dass du weißt, dass ich dich liebe...immer egal was passiert und egal was die leute über mich reden und wie schlecht mein ruf ist. Ich wünche dir alles glück der welt denn du hast es verdient weil du der reinste und schönste mensch bist den ich kennelernen durfte" jetzt hatte ich mich wirklich vollkommen bloß gestellt ich konnte nichts mehr tun außer den letzten funken hoffnung in mir zusammenzukratzen.


    _________________
    I know my love isn't good enough for you
    But I could never live without you
    Therefor I am a selfish person...but a happy one.
    [/center]

    Ildi

    Anzahl der Beiträge : 2084
    Anmeldedatum : 27.04.09

    Re: chuckelle

    Beitrag von Ildi am Di 07 Aug 2018, 01:37

    you destroyed my dreams


    _________________
    I know my love isn't good enough for you
    But I could never live without you
    Therefor I am a selfish person...but a happy one.
    [/center]

    Gesponserte Inhalte

    Re: chuckelle

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 20 Aug 2018, 16:11