♥ Daffy's and Ildi's RPG ♥

cause we cant live without each other!


    Jonness

    Teilen

    Ildi

    Anzahl der Beiträge : 2084
    Anmeldedatum : 27.04.09

    Jonness

    Beitrag von Ildi am So 08 Jul 2018, 15:01

    <3 <3 <3


    _________________
    I know my love isn't good enough for you
    But I could never live without you
    Therefor I am a selfish person...but a happy one.
    [/center]
    avatar
    Daffy

    Anzahl der Beiträge : 283
    Anmeldedatum : 25.08.11

    Re: Jonness

    Beitrag von Daffy am So 08 Jul 2018, 15:40

    Ich hatte mir heute erlaubt früher zum Diner zu gehen, zum einen weil ein Professor krank war - ich ohne hin früher gehen hätte können und zum anderen, weil ich Jonny vor seiner Schicht hier, fragen wollte was er von dem Text hält den ich mit Su geschrieben hatte. Schnell machte ich ihm, wie gewohnt einen Teller Pirogi fertig, Mom hatte sich echt Mühe gegeben- obwohl ich Pirogi eigentlich nicht so mochte ass ich zwei Teller bevor ich Jonnys fertig machte. Kurz  ging ich nochmal in unsere Wohnung nach oben in die Wohnung holte meinen Text- so war es schon immer gewesen, was Texte wie Melodien anging war mein bester Freund einfach  der beste mir zu helfen sie zu verbessern. Noch einmal sah ich kurz in den Spiegel, zog meinen Lippenstift nochmal nach. Kurz schloss ich die Augen atmete einige Male tief durch um mein nervöses Herz, zu beruhigen aber alles was passierte war, das ich auch noch anfing schwitzen. "Gott ganz ruhig es ist nur jonny." murmelte ich leise, zupfte dabei mein Haar zurecht. "So jetzt wischst du dir noch dein dämlcihes Grinsen aus dem Gesicht." ich versuchte  eine ernste Miene aufzusetzen, doch versagte dabei jämmerlich, nur weil an ihn dachte- ich wollte schreien stattdessen entschied ich mich allerdings mich wie eine erwachsene 19Jährige Frau zu benhemen, stolz nach unten in Diner zu schreiten- lächelnd wank ich Hayden brachte ihm wie immer seine Cola. Darf ich fragen warum du dich so rausgeputzt hast? ich rollte auf Haydens Worten mit den Augen, widerstand dem Drang ihm den Mittelfinger zu zeigen , streckte ihm dafür die Zunge raus. "Gott mach es doch noch offensichtlicher das du auf Shay stehst, ihr beide seit lächerlich- Beste Freunde am Arsch.." ohne das ich es wollte strahlte ich übers ganze GEsicht nur weil Hayden Jonnys Nachnamen genannt hatte- shit ich war wirklich dumm. "Nur weil du niemanden..." ich brach meinen Satz ab. Jonny. da war er in all seiner Perfektion. "JONNY." rief ich nahm fröhlich den Teller Pirogi in meine Hände- doch ich hielt in meinen Schritten inne. "Cleopatra Amils?" ohne das ich es wollte klang ihr Name wie eine Beleidigung. "Ich... ehm...." ich biss mir auf die Lippen- "Hier... ehm.... setzt... euch?" ich stolperte über meine eigenen Füsse- brachte die beiden zu einem der freien Tische. "Ich wusste... nicht... ehm... kann ich dir etwas bringen Cleo?" mit zittrigen Händen stellte ich Jonny den Teller hin. Ich zwang mich zu einem höflichem Lächeln, sah verwirrt zwischen den beiden hin und her.

    Jess und Hayden today:

    http://www.justjaredjr.com/photo-gallery/752740/ian-somerhalder-gratitude-for-fans-after-36th-birthday-03/
    http://stealherstyle.net/2016/08/10/camila-cabello-mesh-crop-tee-camo-joggers/

    Ildi

    Anzahl der Beiträge : 2084
    Anmeldedatum : 27.04.09

    Re: Jonness

    Beitrag von Ildi am So 08 Jul 2018, 16:09

    Boah ey als wäre dieser Tag nicht schon beschissen genug gewesen musste ich dieser verwöhnten new yorker zicke auch noch nachhilfe in notenlehre geben. Das Fach war eh schon stink langweilig und jetzt hatte ich auch noch ne zicke vom IQ von 2 meter feldweg der ich das beibringen musste. Und ich hatte Jess heute noch gar nicht gesehen. Donnerstags hatten wir kein einziges fach zusammen, darum hasste ich donnerstage. Ich hatte mich mit der amalis im diner verabredet, weil ich mich dort sicher fühlte und sie niemand dort vermuten würde. Ich hatte nämlich echt kein bock auf ihren paparazzi clan oder irgendwelche dummen kommentare. das nervigste war, dass sie nicht mal wusste wo das diner war also musste ich sie auch nich hinbringen. "hey" meinte ich und konnte nicht mal lächeln. "Also bringen wir es hinter uns" "mein fahrer fährt uns sag einfach wohin" ich lachte "Äääm...du willst nicht auffallen und darum ins diner und willst mit der protzkarre dahin? Vergiss es" meinte ich "Wir nehmen freddy." Was um himmels willen ist ein freddy" meinte ich mit hochgezogenen augenbrauen. "mein vw bus" "Nein vergiss es ich setze mich doch nicht in deinen stinkenden bus wer weiß wie viele weiber du da drin schon falchgelegt hast" ich rollte mit den augen. "Ich bin nicht dein bester kumpel das ist wohl eher sein ding und jezt komm ich hab heute noch was vor" meinte ich genervt ich wollte noch zeit mit jess verbringen. und ich war auch echt kein typ der rumvögelte. Für mich gab es eh nur jess. Ich hatte ein paar mal versucht mir was anderes zu suchen aber es war einfach immer scheiße. wir kamen rein. "Ja hier vermutet mich echt keiner...bah es stinkt nach burgerfett" alter diese tusse beleifigte mein heiligstes neben jess aber ich brauchte die kohle und sagte nichts. Ich hörte jess süße stimme und drehte mich zu ihr um "Heyyy" meinte ich und nahm sie in den arm, boah sie roch so gut. Dann sah sie meine begleitung ich kratzte mir am hinterkopf. "Ja lange geschichte" meinte ich und seufzte. "Glotz nicht so darwin" meinte ich nur augenverdrehend. Natürlich war hayden auch hier, das musste ja sein. "Boah piroggi danke jess" meinte ich happy und grinste sie an. man sie sah so schön aus heute warum musste ich nur zeit mit dieser dämlichenkuh verbringen. "Alein vom ansehen von dem essen werd ich fett...nein danke. Ein stilles wasser mit eis ich hoffe ihr habt pellegrino?" fragte ich und verdrehte die augen. "Vergiss es bring mir einfach was ihr habt" meinte ich genervt und sah jonny an. "Können wir?" ich starrte jess immernoch nach und wurde aus meinem gedanken gerissen. "was? ähja klar...noten. Dann zeig mal wo der schuhdrückt" meinte ich und seufzte.



    Jonny today

    und cleo:
    avatar
    Daffy

    Anzahl der Beiträge : 283
    Anmeldedatum : 25.08.11

    Re: Jonness

    Beitrag von Daffy am So 08 Jul 2018, 19:29

    Cleopatra amalis . cleopatra amalis stand hier im laden. nicht nur, sie stand neben jonny als wäre es selbst verständlich. ich sah jonny an. "Ja mamasita lässt danke sagen für den tip mit dem fritieren alle haben sie bis jetzt geliebt." sagte ich, wippte schon etwas stolz auf meinen füssen auf uns ab. verdammt er sah heute so schön aus, und ich hatte eigentlich gedacht das wir zumindest seine ganze schicht zusammen verbringen. aber nein er stand einfach hier mit cleo. der grossen, schlanken cleo die auch noch ein model war. ich führte die beiden zum tisch. sie redete von etwas das ich noch nie gehört hatte. fragend blickte ich jonny an. ich wusste das es peinlich war, aber englisch war einfach eine schwierige sprache vorallem wenn ich nervös wurde bemerkte man deutlich das ich erst seit ein paar jahren englisch sprach. "Was meint sie?" fragte ich in spanisch obwohl ich jonny eigentlich in englisch fragen wollte. doch cleo sprach schon wieder davon das ich ihr einfach etwas bringen sollte. ich fühlte mich wieder wie an meinem ersten tag in der englischen schule- alle hatten mich angsehen als wäre ich dumm genau so sah cleo mich gerade an, jedenfalls übermittelte sie das gefühl. "Jap ich frage nach." mit tränen in den augen aber mit einem lächeln drehte ich mich um stürmte in die küche. "Mamasita haben wir perlen wasser?" mom sah mich an als hätte ich den verstand verloren. "Perlen nicht gehören in wasser."ich schlug mir den bestellblock gegen die stirn. "aber ein gast will das." sagte ich verwirrt. "Sie mein Pellegrino." plötzlich stand hayden in der küche. "Hayden ich dir haben schon so oft gesagt burger zeit brauchen noch." er wank lachend ab. "Keine sorge mr darwin. ich bin nicht deswegen hier. Cleo möchte pellegrino?" jess nickte. Ich nahm eine leere glasflasche. "Wo gehst du hin?" fragte ich sah hayden verwirrt. "Oh, hat jonny dir das nicht erklärt wenn jemand pellegrino will, will er wasser aus dem klo." jess entglitten alle gesichtszüge. "WAS?" fragte ich verwirrt nach. "Lass mich nur machen." hayden verschwand mit seeligem grinsen aus der küche.

    ich ging zum tisch der beiden. "Na wen haben wir denn da? Cleo ...." ich begann zu lachen sah zu jonny. "Krass... einfach nur krass." wieder wandte ich mich cleo zu. "Ich hätte nie gedacht das du dich hier her verirrst so wie du über läden wie diese hier sprichst. ich meine. du kommst hier her und das erste was du sagst ist das du fett vom essen hier wirst. und du, ich hoffe du weisst was du tust alter." ich klopfte jonny auf die schultern. "Sie ist sehr schwer zu befriedigen- nicht wahr? ich finde es ganz schön teuer pellegrino zu bestellen wenn ich zufälliger weiss, wie billig du es liebst befriedigt zu werden. aber hey, ich gehe extra in lager und hole dir dein wasser kleines." ich zwinkerte ihr zu, ich wusste das es gemein war aber sie hatte mich so verletzt, sie hatte mich so verarscht ich war ihr billiger fick- dabei hatte ich sie wirklich gerne gemocht. sie war so ein toller mensch, gewesen in italien. ich wollte kotzen, wenn ich sie jetzt so sah. ich ging zur toilette, jonny wusste genauso gut wie ich das es hier weder ein richtiges lager noch pellegrino gab, füllte wasser aus dem klon hinein, ging wieder zu den beiden. sah auf den tisch. "Notenlehre? stehst wohl immer noch darauf, dinge geheim zu halten..." ich sah zu jonny. "Nur von dir... hätte ich das nicht erwartet, ich meine...." ich schüttelte den kopf. "Jess ist so ein liebes mädchen... seit du ihr englisch beigebracht hast bist du ihr grösster held." ich schenkte cleo das klo wasser ein. ging wieder zum tresen, lächelte jess an. "Er hat dich nicht verdient nicht wenn er solche menschen dir vorzieht" ich nickte auf haydens worte. "Aber es ist jonny. ich meine, mein jonny." traurig sah ich zu den beiden rüber.

    Ildi

    Anzahl der Beiträge : 2084
    Anmeldedatum : 27.04.09

    Re: Jonness

    Beitrag von Ildi am So 08 Jul 2018, 20:54

    "echt jetzt? wie cool dann hab ich original was zur speisekarte beigetragen" sagte ich stolz und rinste jess an. Mich kotzte es an mit der amalis hier rumzustehen ich wollte das ganze so schnell wie möglich hinter mich bringen. Aber ich musste das machen. Für jess und mich denn von dem geld wollte ich ihr eine überraschung machen. Und dafür würde sich der ganze scheiß hier lohnen. Aber die rich bitch konnte sich nicht einmal zusamenreisen und beleidigte das diner ich musste mir echt auf die zunge beißen. Ich sah jess entschuldigend an und sagte auf spanisch "Sie fragt nach pellegrino das ist so ein wasser was reiche leute trinken mach dir nichts draus und gib ihr einfach leitungswasser" meinte ich liebevoll. "tut mir leid dass sie so zu dir ist" fügte ich noch an und wollte endlich mit notenlehre anfangen. "Also das ist eine tonleiter" ich rollte mit den augen "ich bin nicht dumm shay" "na gut dann sag mir doch mal welche" ich seufzte "D-dur?" "na siehste sollen wir nun von vorn anfangen oder nicht? es ist A-dur, das erkennst du an den drei vorzeichen" meinte ich und dann kam hayden an. "oh man" seufzte ich nur. ich checkte echt nicht was heute los war warum sah er mich denn jetzt so vorwurfsoll an ich wollte einfach nur nachhilfe geben, abkassieren und meinem mädchen ne überraschung kaufen verdammt nochmal. "ja ich weiß was ich tue" meinte ich genervt. Dann laberte Hayden irgendwas von befriedigung und cleo wurde sauer ich verdrehte die augen "okay offensichtlich hattet ihr was aber können wir jetztz wei-" natürlich wäre es typisch für mich gewesen ihm entgegenzuzicken und ihn fertig zu machen und ich setzte auch an, aber ich konnte nicht. ich hatte ein seltsames gefühl im bauch. Ich war traurig? Ich war verletzt...ja, seine Worte taten weh.Ich sah zu jonny "Vielleicht war das doch keine gute idee" "Ach das passt schon hayden muss nur revier markieren der lässt uns gleich in ruhe. Also vorzeichen" aber da kam er mit wasser. Ich hatte keine ahnunf was es war, aber sicher kein pellegrino. ich sah hayden fragend an "Alter was ist denn jetzt dein problem? Was hat das mit jess zu tun wenn ich nachhilfe gebe?" fragte ich genervt ich verstand die welt nicht mehr. Ich sah zum tresen. Ich hasste es wenn jess und hayden rumhingen weil jess war was besnderes und wertvolles. Hayden hatte mir zwar versprochen nichts mit ihr anzufangen aber trotzdem hatte ich angst, weil er naja nicht gerade wählerisch war und jess sollte niemals eine von seinen fickereien werden. "trink das lieber nicht" murmelte ich zu cleo. "ich hol dir ne cola" meinte ich und wollte aufstehen. "Nein danke" viel zu viel zucker war der verrückt? "Ist schon gut das hat hier keinen sinn" meinte ich und packte zusammen. "Eyyyy jetzt warte doch mal, wir ziehen das einfach durch okay? Du brauchst die guten noten und ich- naja die kohle" meinte ich und sah zu jess. Ich wollte ihr so gerne sagen warum ich das hier machte, aber dann würde ich die ganze überraschung kaputt machen. Darum stand ich auf und wank hayden zu mir. "ich bin gleich wieder da und dann ziehen wir das durch" meinte ich erntst zu cleo.
    Ich ging mit haydens um eck beim zigarettenautomat unfd sah ihn an. "Ernsthaft? Du hast die amalis gevögelt?" fragte ich baff. "ist ja auch egal kannst du mir mal erklären was los ist? Ich geb der alten doch nur nachhilfe damit ich mir ne überraschung für jess leisten kann. Ich hab echt was cooles vor...aber dafür brauch ich noch ein bisschen mehr geld und keiner zahlt nachhilfe so großzügig wie fie amalis. Und weil madame ja nicht mit dem pöbel gesehen werden will sind wir hier. Ich finde es auch zum kotzen aber ich kann es jess nicht erklären weil sie sonst von der überraschung erfährt. kannst du mir helfen alter? Bitteeeee" fragte ich ihn bittend.


    _________________
    I know my love isn't good enough for you
    But I could never live without you
    Therefor I am a selfish person...but a happy one.
    [/center]
    avatar
    Daffy

    Anzahl der Beiträge : 283
    Anmeldedatum : 25.08.11

    Re: Jonness

    Beitrag von Daffy am So 08 Jul 2018, 21:42

    ich nickte streicheltre dabei kurz über jonnys arm. "Ich habe vorgeschlagen sie Jonnys Piroggi zu nennen." gott wieso war ich so dumm wenn er da war. schnell schüttelte ich den kopf. ich hatte völlig vergessen, das ich nur eine freundin war. Wer war ich überhaupt, einen besitzanspruch an jonny zu stellen? Ich biss mir auf die lippen sah jonny an. "Aber wenn sie uns eine schlechte bewertung gibt, kommt niemand mehr. ich meine was ist so besonders daran?" ich sah jonny an. "Erinnerst du dich wie vor vier jahren jemand auf uns zu kam, als wir auf cony island waren?"fragte ich in spanisch. "diese menschen, sind immer so gemein weil du eben ein normaler amerikaner bist und ich hinmter die mauer gehöre. ich dachte cleo mit ihrem ägyptischen nachnamen wäre anders." ich setzte ein lächeln auf, wandte mich cleo zu. Entschuldigung, ich versuche das wasser aufztreiben."  ich zuckte mit den schultern, ich hatte es so satt. Lachend stahl ich hayden eine Fritte. "Weisst du vielleicht hat ryan recht und ich sollte mir einen Latino suchen..." Ich lachte. "Bullshit, jonny ist mehr latino als dein bruder." ich nahm eine strähne ihres haares wickelte sie auf meinen finger. "Trinken reiche menschen wirklich klowasser?" fragte ich nach. Hayden schüttelte den kopf. "DUMMKOPF" rief ich in spanisch schlug ihn sanft mit meinem Lappen  gegen den kopf. "Warum tust du sowas?" fragte ich nach, nahm mir nochmal eine fritte. Ich seufzte, sah kurz zu cleo. "Sie hat mir sehr weh getan." ich machte grosse augen. "Aww." schnell ging ich um den tresen herum, nahm hayden einen moment in den Arm küsste seinen kopf. "Armes baby." Ich laachte. "Jess hör auf damit, ich bin ein grosser junge ich komm klar." ich legte den kopf schief. "Aber wenn du sie so gerne magst, solltest du ihr kein Klowasser geben." hayden zuckte mit den schultern. "Ich zieh mir kippen." ich betrachtete cleo einen moment, ging in die küche holte eine Flasche mexikanisches wasser. "Hey. ehm... ich nehme das hier mit. Ich weiss du wolltest wasser mit perlen dirn, wobei ich nicht verstehe warum reiche menschen wasser mit perlen trinmken... egal. dieses Wasser hier ist aus Mexiko- ich... schau." schnell holte ich ein glas, und frische sachen. "Okay, schau." ich füllte das ihr glas mit dem wasser, presste ein paar tropfen zitronen rein, legte noch frische minzblätter hinein. "Und jetzt kommt die geheimzutat." sagte ich und lächelte sie an auch wenn ich eifersüchtig war. ic musste zumindest jetzt eine gute gastgeberin sein. schnell legte ich ihr noch zwei scheiben gurken rein. "Geht aufs haus. und entschuldige bitte das hayden dir klowasser geben wollte." ich straffte meine schultern, sah noch einmal zu jonny welcher mit hayden redete.
    Ich sah jonny einen moment an. "So war es nicht... es war.... etwas bes...ja... ich meine gevögelt... ja." sagte ich ruhig und steckte 5 dollar in den automaten. "aha... nachhilfe können ihre eltern also keinen abschluss finazieren." aber eigentlich tat sie mir leid das sie schwierigkeiten hatte. fuck, es tat so weh,  sie zu sehen. überall.  "Sagen wir einfach es war so wie sie hier drin zu sehen, süreal." sagte ich vermied es jonny anzusehen. damit er nicht sah das ich fast begann zu heulen. "Ach jetzt auf einmal hast du den mut Jess um ein date zu bitten? Jonny es wird enden wie jedes mal wenn du ehrlich bist- du kackst dir in die hosen wenn sie kommt und fertig." fuck ich war gemein, aber ich war so sauer der einzige ort an dem ich cleo nicht über den weg lief oder an sie dachte und jonny hatte es kaputt gemacht. "Was du tust ist unfair. jess, dir und allen anderen jungs gegenüber- ich will jess nicht aber vielleicht solltest du sie einfach gehen lassen. Denn wir, und damit meine ich vor allem su muss sie trösten wenn du wieder einmal ihr kleines disney prinzessinen herz brichst. weisst du noch monica? Wo jess so wütend auf dich war wochenlang- denk doch mal nach warum sie wütend sein könnte, vollidiot. und jess ist ein freier mensch. Sie gehört dir nicht. also steck dir das geld in den arsch..." ich wollte mich gerade entschuldigen. cverdammt, ich war so unfair liess den ganzen angestauten frust an jonny aus.  ich fuhr mir über die augen damit ich nicht anfing zu heulen. "Hayden? Kommst du? ich will dir den songtext zeigen." ich zeigte die treppehoch in die wohnung. "Du hast jessie gehört. ich muss jetzt."ich ging mit ihr hoch in die wohnung.

    Ildi

    Anzahl der Beiträge : 2084
    Anmeldedatum : 27.04.09

    Re: Jonness

    Beitrag von Ildi am Mo 09 Jul 2018, 20:49

    Ich nickte als jess mich an coney island erinnerte. "natürlich erinnere ich mich" sagte ich ernst denn ich war echt ein friedliebender mensch aber mit dem penner hatte ich mich geprügelt. Scheiß rassisten und ich seufzte "Nehm es dir nicht zu herzen jess." meinte ich ehrlich und besorgt auf spanisch die amalis war ne verwöhnte kuh und hatte keine ahnung. "lass sie labern du kannst stolz auf dich sein2 meinte ich ehrlich und grinste sie stolz an denn ich liebte sie von ganzem herzen und bewunderte, was sie alles geschafft hatte und was sie sich hier alles aufgebaut hatte mit ihrer familie. "Du kannst eure familien nicht vergleichen, die amalis musste sich nie sorgen um irgendwas machen" tröstete ich sie und sah cleo verärgert an. "Können wir jetzt einfach lernen und du hörst auf meinen lieblingsplatz zu beleidigen?" meinte ich genervt. Ich sah wie hayden mit diesem mädchen flirtete, wie sie lachten und sich neckten. Das war also alles nur show gewesen, so bekam er wahrscheinlich jede rum. Ihch ärgerte mich schwarz, hatte mich so lächerlich gemacht und war echt sauer auf diesen ganzen scheiß laden obwohl jessica nicht wirklich was dafür konnte. dann stand jonny auch noch auf und ich stöhnte generbt. "Aber mach hin ich will hier endlich fertig werden" meinte ich genervt. "Jetzt mach nicht so einen stress du hast die halbe zeit mit zickereien und komischen sonderwünschen verplempert" sagte ich genervt und ging zu hayden um ihm alles zu erklären.
    Dafür dass hayden eigentlich mien bester freund neben sam war benahm er sich gerade super arschig und ich runzelte die stirn. "alter komm mal runter" meinte ich sauer. "Ja die amalis ist ne niete in notenlehre, wenn der nächste test keine drei ist fliegt sie von der schule und ich brauch die kohle was machst du da denn bitte so ein fass auf?" fragte ich genervt. Und dann wurde er ricghtig fies, meinte ih solle jess in ruhe lassen und das tat echt weh. "Ich hab keine ahnung was bei dir falsch läuft aber wenn du nur halb so cool und mutig wärst wie du immer tust wärst du ehrlich und würdest mir einfach sagen dass du auf jess stehst" knurrte ich. "ich meine ich bin nicht blind hayden aber ich hätte dir echt mehr anstand zugetraut statv mir das so unter die nase zu reiben und nichts zu sagen!" sagte ich verlezt. "ganz ehrlich was bist du für ein freund ich dachte wir sind wie brüder, aber du bist eher brutus" meinte ich sauer und schlug gegen den kippenautomaten.Als ich jess dann auch noch rufen hörte platzte mir der kragen. Songtexte schauten wir uns eigentlich an, das war mein job. "ich schwöre dir wenn du sie so behandelst wie deine fickereien mach ich dich fertig ist mir scheiß ega wie lange wir befreundet sind!" knurte ich sauer und schlug nochmal heftig gegen den automaten und brauchte bis ich mich beruhigte. So ne scheiße ey wieso hatte ich mich nicht früher getraut? War meine letzte chance jetzt echt vorbei?
    Jess kam zu mir und ich hob die augenbrauen "Das ist doch kein perlenwasser sondern einfach eine italienische quelle die gut schmeckt" meinte ich und verdrehte die augen. Ich trank nur noch pellegrino weil es mich an italien und die schöne zeit dort erinnerte, aber wahrscheinlich sollte ich mich davon eh verabschieden. Jess stellte mir ein neues wasser hin und zeigte mir die zutaten. Irgendwie war sie sogar nett und das obwohl ich mich so daneben benommen hatte. Ich probierte einen schluck und es war wirklich lecker. "danke" sagte ich kleinlaut und verschluckte mich dann als sie sagte hayden hätte mir tatsächlich klowasser gegegebn. "nicht sein ernst?!" meinte ich sauer. Doch jess ging mit hayden nach oben, keine frage da lief was. Ich bereute es wirklich dass ich hier war. "Shay ic glaube ich brauch nen anderen lehrer" ich seufzte. "Ne brauchste nicht....nur ne andere location" seufzte ich. "na komm du musst bestehen und ch brauch die kohle" meinte ich lustlos und fing an ihr anderhalbstunden notenlehre zu erklären und ich wurde immer angepisster nicht nur weil ich genervt war dass die amalis nichts blickte sondern weil hayden und jess schon ewig oben waren. "okay- ende für heute" meinte ich geschafft. "Danke und...hier" meinte ich und gab ihm 50 Dollar. "meinst du wir können da hoch? Ich will nichts stören aber naja... ich würde mich gern bei jess entschuldigen" meinte ich ehrlich und dachte mir dass hayden noch die haare ausreißen wollte. ich war überrascht. Die amalis sich entschuldigen? Das passte irgendwie nicht aber mir war es recht einen vorwand zu haben nach oben zu gehen. Ich schloss die tür auf und sah mich um. "Mama darwin?" fragte ich und sie kam mir entegegen. "Aie jonny ich musse einkaufen gehen" sagte sie netterweise auf englisch, das machte sie immer wenn leute dabei waren die kein spanisch konnten um niemanden auzugrenzen. "Ja cool erm...ich schau nach jess" "wonnsimmer!" rief mamasita darwin noch und ich seuftzte. "Na komm" meinte ich und nahm cleo mit. Ich sah mich überrascht um "Zu wie vielt wohnen die hier?" fragte ich ungläubig und kam ins wohnzimmer wo jess und hayden nebeneienader saßen. Wahrscheinlich würden sie unter dem tisch fummeln ich musste mich echt zusammenreißen.
    "Hey ihr beiden sorry für die störung aber cleo wollte-" ich erschrack denn da flog schon das wasser. "da hast du deine eigene medizin du dreckiger penner!" ich hatte miene wut einfach nicht im griff und haute hayden das klowasser mitten in seine grinsende fresse. "Lass mich einfach nur in ruhe was ist daran so schwer?! kann ich mich nciht mal um mein studium kümmern ohne dass du dazwischen funkst. "Ey cleo das war so nicht ausgemacht!" sagte ich suaer und half jess hoch die auch was abbekommen hatte. "Ich schwör sie meinte sie entschuldigte sich. " meinte ich sauer und ging mit jess raus damit sie sich abtrocknen konnte. Während sie das tat beobachtete ich sie mit verschrönkten armen und sagte ruhig aber deutlich enttöuscht "Du hättest mir auch mal sagen können dass was mit hayden läuft" ich war echt traurig, ich hatte dpch nur noch eine woche gebraucht. Eine verfickte woche dann hätte ich endlich reinen tisch gemacht und jetzt das. "es war ne doofe idee die amalis hier her zu bringen es tut mir leid. Aber sie bezahlt die nachhilfe echt gut und ich brauch die kohle für...für nen neuen verstärker" log ich und seufzte. Die überraschung konnte ich mir jetzt in die haare schmieren. "Du hast nen song den du mir nicht zeigst?" fragte ich traurig, das verletzte mich echt, ich hatte ihr doch nichts getan und auf einmal war sie so abweisend dabei wollte ich nichts lieber als mit ihr zu kuscheln und dämliche telenovelas schazen umd ihr wundervolles lachen und ihre wizigen kommentare zu hören.
    Ich war außer mir ich konnte meine wut nicht mehr runter schlucken. "Schlimm genug dass ich auf dich und deine masche reingefallen bin aber musst du mich auch noch so demütigen? Musst du mich hinstellen wie das letzte flittchen?! Ob du es glaubst oder nicht hayden ich steige niht mit jedem x beliebeigen typen ins bett! Für mich warst du nicht einfach nur ein urlaubsflirt ich hab dir geglaubt und nicht gemerkt wie sehr du mich verarscht hast!" schrie ich ihn wütend an und hatte tränen in den augen. "ich war endlich mal ich selbst und wie wird es belohnt? In demich nur ne nummer für dich war, EIN WEITERER FICK AUF DEINER SCHEIß LISTE ICH GRATULIERE!" schrie ich sauer und verletzt. "Du hast mich kennenlernen dürfen wie lange niemand, doch statt auf mich zuzugehen glaubst du lieber den scheiß der in der presse steht" meinte ich nun traurig und tränen liefen über meine wange. "Glaubst du ernsthaft ich würde jede nacht anschiss kassieren, wenn ich diesen schnösel gewollt hätte?" meinte ich und wurde nun leise. "Ich fass es nicht dass du geglaubt hast ich würde paris meinem romeo vorziehen" sagte ich nun ganz leise und enttäuscht, dann kam nochmal die wut und ich gab ihm eine ohrfeige die sich gewaschen hatte. "Fick dich hayden! Lass mich einfach in ruhe! Ich schwöre dir wenn du es noch einmal wagst in der schule über mich zu reden lass ich es zu dass chuck und belle ihren plan durchziehen und du wirst deines hässlichen Lebens nicht mehr froh!" zischte ich sauer und stürmte aus der wohnung. Unten schnappte ich mir aber noch einen notizzettel auf den ich "sorry jess- cleo."und eine 20 dollar note hinklatschte, immerhin wollte ich mich eigetlich wirklich bei jess entschuldigen.


    _________________
    I know my love isn't good enough for you
    But I could never live without you
    Therefor I am a selfish person...but a happy one.
    [/center]
    avatar
    Daffy

    Anzahl der Beiträge : 283
    Anmeldedatum : 25.08.11

    Re: Jonness

    Beitrag von Daffy am Mo 09 Jul 2018, 23:40

    Ich sah jonny einen moment an. "Ich will mir mir auch um nicht sorgen machen, muss schön sein." ich drehte den beiden den rücken zu, in den ich wieder einen fröhlichen hüpfer machte. nur den rest verstand ich irgendwie nicht. 3 Menschen begannen wegen wasserm, sich total komisch zu behenhmen. Ich versuchte lediglich heraus zu finden was reiche menschen mochten. und jeder gab mir eine andere antwort. Ich redete auch wie immer ganz normal mit hayden, ausser das ich ihn heute anstatt jonny bat mein lied auf fehler zu korriegern obwohl ich echt gut sprechen konnte, ich wiue mein bruder einen kaum einen akzent- ryans akzent war etwas schlimmer dafür verwechselte ich manchmal worte... darum bracuhte ich jonnys hilfe manchmal, für ryan musste er manchmal ganze briefe aus der lehrerkammer übersetzen damit er den zusammenhang verstand. Wenn ich es mich recht überlegte war meine familie wirklich von jonny volllkommen abhängig. "Denk dran der Münzenwerfer ist kaputt er nimmt nur scheine." hayden tippte sich an die Nase.
    Ichj sah kurz zu cleo. warum war sie hier? ich wollte jonny dafür so gern in die fresse schlagen. stöhnend rieb ich mir die schläfen. Jetzt kam er wieder daher, war eifersüchtig. Ich schloss genervt die Augen. "Schon wieder jonny?" ich sah ihn einen moment an schüttelte den kopf. "Krieg ich echt den selben vortrag wie Sam der jess vor zwei wochen 4 dollar ausgeliehen hat damit sie sich die roten lakritzstangen kaufen kann? ihm hast du gesagt, warum er nicht sagt das er auf jess steht" ich nahm jonny bei den schultern. "Alter weder sam noch ich stehen auf Jess. Ja sie ist heiss, wie Su ist auch verdammt heiss. aber auch mit der will ich nicht ficken. Bring das mal in deinen schädel rein eh- Sie hat mich gefragt ob ich mir ihren text ansehe- steht su auch auf Jess? denn gerade heute im unterricht hat Su welch ein wunder Jess gesagt das es nicht "Automat- Kaffe" heisst sondern Kaffeeautomat- kriegt su jetzt auch die "Jonnys eier sind wieder so geschwollen und blau das er seine Jessie- Mens bekommen hat" aber hey keine sorge Su haben wir bereits diesbezüglich vorgewarnt- vollidiot." ich wandte mich zum gehen, ehrlich ich war so angefickt auf die ganze scheisse, vor allem seit florenz ertrug ich nichts mehr
    Ich lächelte cleo an, sie war gar nicht so dumm, sie war eigentlich nett wenn man ausser acht liess das sie zu ziemlich biestig war, ich meine ich hatte sie schon in derb schule gesehen- sie brachte mädchen zum weinen. "Gott. endlich hat mir jemand gesagt was es ist." sagte ich und strahlte übers ganze gesicht. auf dem weg nach oben erzählte ich das auch dieser lachte."Ich habe doch gesagt sie ist keine dumme zicke aber ihr wolltet es nicht glauben." ich sah hayden an. "Stop an die unterhaltung erinnere ich mich gar nicht." ich schenkte hayden und mir einen eistee ein, Mama sita brachte uns sogar noch aufgescnitte Mango , hayden nahm den ganzen teller an sich. Ich las ihm den ganzen text vor. "Okay er ist wundervoll, es erinnert mich ein bisschen an Su und Sam." Jess nickte, klatschte fröhlich in ihre Hände. "Die beiden haben so viel erzählt über Atlanta.Und ist er gut?" fragte ich mit rasendem herzen, hayden nahm das blatt in seine Hände las nochmal alles durch. "Nimm statt dich zu lieben, bereitet mir schmerzen- dich zu lieben hatte konsequenzen. Ich setzte mich gerade hin, atmete tief druch. "...A staedy place to let down my defences but... loving you had consequenes." sang ich acapella. "Uh mag ich. wie bist du darauf gekommen- so schnell?" fragte ich fröhhlich, nahm einen schluck eistee.Ich fuhr mir übers gesicht. "Wir sollten wieder runter... Jonny mag es nicht wenn wir beide alleine hier oben sind." sagte ich ehrlich. aber eigentlich war es mir hier gerade recht denn wenn ich cleo noch 5 minuten länger ansehen musste würde ich wirklich heueln. Ich sah Hayden einen moment an legte meine recht hand an sein knie. "Weisst du meine Oma sagt immer, warte ich muss in meinem kopf übersetzen..." ich hielt kurz inne. "Tränen sind überflutete Emotionen die so ihren weg in die freiheit suchen."ICh lachte leise. " du meinst überflüssig." schnell strich ich mir über die augen. "Kannst du ein gemeinnis für dich behalten?" ich nickte lächelnd. Ich zog mein T shirt hoch,und nun jess war der erste mensch dem ich dieses Tattoo zeigte. es war an meiner hüfte- vier simple buchstaben. ich legte den kopf schief. "Puck.... das klingt süss. Wer ist puck?" fragte ich neugirig. Ich erzählte ich alles von florenz. Es tat gut das endlich raus zu lassen. Ich strich über haydens kopf. "Awww, wie romeo und juklia- ihr seit das tragische liebespaar- wie romantisch und ich fange gleich an zu weinen. Du musst Cleo den Puck auf derhüfte zeigen und ihr sagen das du sie magst. Schnell." Doch plötzlich standen jonny und cleo im wohnzimmer. "Was?" und auf uns flog wasser zu- ich sprang auf den boden. dennochbekamen meine haare etwas davon ab. Ich blieb sitzen strarrte cleo an. "Wow fühlst du dich jetzt besser du hast mich mit klowasser bespritzt." ich applaudierte ihr halbherzig

    Jonny und jess:

    Ich ging mit jonny raus ins badezimmer, liess die tür offen, trocknete mein haar mit meinem Tuch. Ich hielt kurz inne formmte meine augen zu schlitzen. "Was?! Hayden, er ist mein freund wie sam und su? warum hast du jetzt plötzlich ein problem damit?" fragte ich sah ihn an- er hatte doch immer wieder mal wieder eine freundin, für kurze zeit während ich genau einmal einen freund hatte für ein paar monate- mit 16 als ich in argentinen im schüleraustauschprogramm mitgemacht hatte. Manchmal fragte ich mich was mit pabelo passiert war. schnell schüttelte ich den gedanken von mir ab und sah jonny wieder an. plötzlich redete er von einem verstärker. "Oh...Ich wusste nicht das deiner kaputt ist- du kannst dir sonst meinen Leihen solange du auf den neuen sparen musst auch wenn violett und unmännlich ist." sagte ich und strahlte jonny dabei an. ich legte mein handtuch wieder an seinen Platz, bückte mich band so meine haare zusammen, weil sie sich klebrig anfühlten seit dem wasser welches cleo auf hayden geschüttet hatte. neben bei hörte ich Jonny zu begann zu lachen, heute waren alle so komisch- vor allem heute mittag. ich verschränkte die arme vor der brust . "Was?! bist du jetzt auf einmal die Grenzpolizei- was ist heute los mit dir?!" ich stupste mit der handfläche gegen seine schultern. "Was ist so schlimm wenn ich hayden um hilfe bitte- cleo hat dich doch auch um hilfe gebeten." ich schüttelte den Kopf lief an ihn vorbei. "Komm mit." ich ging in die küche, öffnete den kühlschrank Cleos tiolettenattemtat hatte mich hunrig gemacht, schnell suchte ich nach etwas essbarem, fand ihm tiefkühler tatsächlich eiscreme, schenll stellte ich diese auf den küchentresen. "Ja, ich habe dir ihn nicht gezeigt. Ich wollte aber noch. dann kam cleo... und ich habe es vergessen dann habe ich hayden gefragt. und er hat mir geholfen..." sagte ich und kramte nebenbei zwei Löffel hervor, einen davon schob ich jonny über den tisch. schnell stach ins eis. schob mir den löffel in den mund. "Uh, übrigens... ich glaube immer noch das emanuel Salomee vergiftet hat weil er an ihr erbe will." sagte ich sah ihn mit grossen augen an. "Ich meine emanuel macht am meisten sinn, er wollte Salomee doch zwingen ihn zu heiraten sie hat aber Carlos gehiratet- obwohl findest du Carlos nicht auch komisch, er verbrigt was." sagte ich aufgregt. Doch einen moment sah ich ihn an schürtzte die lippen. "Ich... Jonny warum hast du alle mädchen lieber als mich?" fragte ich, stocherte mit meinem löffel im eis rum, ich sah ihn an. "Zum Beispiel, monica- sie war so dumm sie hat immer deinen namen vergessen, ich meine sie sagte dir Jonas- egal wieviel mal ich ihr sagte das du Jonathan bist. Und jetzt cleo? Nur weil sie so viel geld besitzt das du dir einen neuen verstärker kaufen kannst, warum nimmst du nicht meinen? ich meine... du bist immer hier. Manchmal frage ich mich ob du überhaupt irgendwo anders wohnst. Du schaust mit mir Telenovela obwohl ich genau weiss du kannst sie ned leiden. Du hilfst mir mit dem blöden englisch. Du hast sogar spanisch gelernt- du hast aber andere freundinen und ... und und... ich verstehe das nicht ... hast du mich nicht mehr so lieb wie früher?" ich seufzte sah ihn unzufrieden an.

    Cleo und hayden :

    Ich sah cleo an, machte mir nicht einmal die Mühe das wasser weg zu wischen. "Ich war dein billiger fick..." sagte ich leise, konnte sie nicht sehen wie mich das alles fertig machte. in meinen augen brannte es, und es war bestimmt nicht das wasser. Ich hörte ihr zu, wie sie schrie. wie sie mich beleidigte. Ich konnte wie damals in Florenz nichts sagen. ich sah sie nur an und wusste das ich ich nicht gut genug war. ich ahtte den zeitungsartikel doch gesehen. Wie sie da mit diesem typen und ihren eltern stand- mir so das herz gebrochen hat- mir war es doch egal wer sie war, auchb wenn ich es dort heraus gefunden hatte das sie eine amalis war. Es war mir egal gewesen selbst... wenn sie eine obdachlose Dorgensüchtige Schlampe gewesen wäre- sie war die erste Frau welche mich wirklich berührt hatte. ich fühlte mich so betrogen und so verascht. Ich hatte mich in Italien tatsächlich in sie verliebt- das erste Mädchen überhauptz das mein herz berührte. "DU BIST DOCH MIT DIESEM TYPEN ZUSAMMEN GEWESEN. ES STAND IN DIESEM SCHEISS MAGAZIN." schrie ich so laut. endlich hatte ich mich aus der starre in welche Cleo mich versetzt hatte losgelöst. Bäääng ich bekam von ihr eine Ohrfeige, die sich gewaschen hatte. und sie stürmte dramatisch aus Jess wohnung aber so liess ich sie nicht davon kommen, oh nein diesmal nicht. Ich stampfte ihr nach. "DU BLEIBST HIER HERMIA." schrie ich wutentbrannt. "Du bist hier in meinem Revier- du... du hast kein recht.... mir..." Fuck ich heultee, Cleo hatte mich zum heulen gbracht, erschrocken fasste ich mir an die wange. "Weisst du wie beschissen mein leben ist- bevor du kamst? Denkst du ich fand es toll der hübsche junge zu sein seit ich 13 bin? Ich meine alle sahen nur das- kein mädchen wollte mich für....das hier drin." ich fasste mir an die stelle meines herzens, cleo wusste das ich hatte ihr es in Florenz gesagt. "Ich kann verstehen wenn du gehst cleo- ich halte dich nicht auf und deine freunde können machen mit mir was sie wollen- ich will mich auch nicht streiten, ich will nur... das du weisst...Du bist der besonderste mensch den ich je getroffen habe. Du bist so leidenschaftlich... aber trotz deiner wilden unzähmbaren leidenschaft bist du so sanft.... so zerbrechlich. Du bist der klügste Mensch den ich je getroffen habe. Ich meine ich habe damals nur dniederträchtiges von mir gegeben und du kamst raus und zitierst aus dem schönsten stück shakespeare- cleo du hast mich von der ersten minute an vollkommen umgehauen wie ein blitz.... und du warst da. Ich war ein arschloch... aber schau mich an" ich warf die arme in die luft. "Ich stinke nach kloreniger, ich weine, renne dir nach und alles was ich will ist es dich zu küssen und das wohlgmerkt obwohl du mir mitten in die fresse geschlagen hast- und fuck du bist scheisse sexy wenn du wütend bist. Ich meine Was willst du denn noch, Cleo? Soll ich mich nackt ausziehen, soll ich mir dann wenn ich nackt bin mir ein halsband und leine anlegen und dir auf allen vieren folgen? Ich tue es- ich tue alles was du willst. Aber geh nicht... Bitte bleib bei mir und nicht weil ich etwas besonderes bin oder ich es verdient habe- ich weiss das ich deiner nie würdig bin cleo.. ich weiss auch das ich so etwas wie dich nicht verdient ahbe nicht nach allen was ich getan habe. "Ich strich mir die tränen weg. "Bleib bei mir, aus dem einen grund weil du genauso gut weisst wie ich das dich niemand so bedinungslos, und unwiderruflich lieben wird wie ich dich selbst jetzt liebe. Hörst ich liebe dich." ich sah verzweifelt zu seite.

    Ildi

    Anzahl der Beiträge : 2084
    Anmeldedatum : 27.04.09

    Re: Jonness

    Beitrag von Ildi am Mi 11 Jul 2018, 03:13

    "Dan wären wir aber nicht, so wie wir sind" sagte ich liebevoll, denn lieber war ich broke und hatte tolle Freunde statt so eine einsame veröhnte schnepfe zu sein. Oder noch schlimmer so ein arroganter saftsack wie dieser chuck. Hayden war aber auch irgendetwas deutlich über die leber gelaufen. Klar manchman bekam ich panik, dass mir jemand jessie wegschnappte aber ganz so schlimm war es dann doch nicht weshalb ich die stirn in falten lgte "okay hayden raus mit der sprache, wie heißt die laus? " wollte ich wissen denn irgendwas stimmte in letzter zeit mit meinem besten freund nicht. "Okay und es tut mir leid, dass ich dir das unterstellt hab ich bekomm einfach die kriese weil ich kurz vor meinem ziel stehe. diesmal will ich es wirklich durchziehen, aber richtig und schön und mit dem date und seit dem ich das plane hab ich noch mehr panik dass mir wer zuvor kommt und naja...ihr wart gerade schon komisch" musste ich dann aber auch mal sagen. "Ich meine was ist so schlimm daran wenn ich der amalis nachhilfe gebe?" ich kapierte es echt nicht.
    Die beiden gingen hoch und als wir mit der nachhilfe fertig waren wollte cleo sich entschuldigen was ich echt fair fand doch statt sich zu entschuldigen rastete die furie völlig aus. "Tut mir leid ich schwöre sie wollte sich entschuldigen" sagte ich zu jess.
    Dann betonte sie dass hayden ein normaler freund war als sie sich versuchte abzutrocknen ich suefzte. was sollte ich denn jetzt sagen? Ohne mich in die scheiße zu reiten und einen auf eiversüchtiger proll zu machen? Naja....wenn ich ehrlich war , war das wahrscheinlich schon der fall. "Ich...ach keine ahnung. Hayden war vorhin schräg drauf und du wirktest auch irgendwie...keine ahnung anders als sonst und dann habt ihr euch so gut verstanden und seid alleine hier hoch..ich bin schlecht mit sowas das weißt du" safgte ich entschuldigend. Jess sprach meinen Verstärker an und ich kratzte mich verlegen am Hinterkopf. "Naja er ist nicht direkt kaputt...ich mag einfach einen besseren" versuchte ich mich rauszureden, sonst hätte sie das ja spätestens beim nächsten auftritt mit der band gemerkt. Jess bückte sich und ja vielleicht war es nicht korrekt aber bei dieser hammer frau und diesem deluxen hintern hätte jeder drauf geschaut. Man sie war so süß und so wunderschön obwohl sie gerade mit klowasser überschüttet wurde. Wir liefen in die küche und sprachen einfach die selbe sprache ohne zu sprechen: Eiscreme! ich grinste als sie mir den löffel rüber schob. "danke du bist die beste!" sagte ich grinsend und stach ins eis. Man es sah so süß aus wenn sie aß ihre nase kräuselte- man ich musste mich echt kpnzetrieren ihr zuzuhören.
    Ich sah jess an und musste lachen. "Man dabei steht emanuel doch eigentlich auf penelope das ist doch offensichtlich" lachte ich. "Wir können ja nachher schauen,was carlos verbirgt" grinste ich denn ich brauchte meine kuschelportion mit jess. Sie erzählte auch dass sie mir den text zeigen wollte und ich grinste und nickte. "Sorry...ich weiß ich hab das nciht gebunkert und kein alleiniges recht drauf aber,,,naja es macht mir spaß mit dir an songs zu arbeiten und zu sehen an was du arbeitest" sagte ich lächelnd und schaute dann aber besorgt weil sie traurig schien. Ich konnte es nicht dassen, dass sie das wirklich dachte. Was hatte ich denn getan dass sie in diesen glauben kam? "jess..." sagte ich liebevoll und nahm ihre hönde in meine. "wie kommst du den auf sowas" ich sah ihr in ihre wunderschönen haselnussbraunen teddy augen. "Du bist mit abstand die wichtigste frau in meinem leben. Ich meine sonst würde ich doch nicht so viel zeit mit dir verbringen" sagte ich aufrichtig. "klar mag ich deine family, aber spanisch hab ich gelernt um dir zu helfen, um für dich da sein zu können und deine kultur zu verstehen, weil es mir wichtig ist. Weil du mir wichtig bist jess." sagte ich und strich sanft über ihr gesicht. "und noch was: Ich gebe cleo nur nachhilfe, nichts wieter. und es nervt weil sie echt ne zicke sein kann vor allem wenn sie dinge nicht kapiert und ich hab echt schiss, was passiert, wenn sie keine gute note schreibt" sagte ich dann lachend. "als ob ich auf so ne tussi stehen würde. Und über monika brauchen wir gar nicht reden, keine ahnunf was da mitmir los war" sagte ich schulterzuckend. "Mach dir keine gedanken..solche mädchen mag ich nicht. ich stehe auf natürliche Frauen, die ihre eigene meinunghaben, die süß sind, die mich mit ihrem lächeln verzaubern. Die meinen humor verstehen, die manchmal brabbeln wenn sie nervös sind, deren nase sich süß kräsuelt wenn sie essen, die sich viel zu viel gedanken über andere unwichtige frauen machen" sagte ich liebevoll lächelnd und stuppste ihr auf die nase. "Ich werde dich immer lieb haben jess und es wird nicht sicher nicht weniger...im- ähm im gegenteil." meinte ich und atmete tief durch. "Ich möchte, dass du dir Samstag abend in einer woche frei hälst" sagte ich und wurde nervös. "Weil cih...erm...ich hab ne überraschung für dich und- ich will dass wir das alleine machen, ohne unsere freunde. Ja jess ich will- " ich atmete tief durch ich hatte so schiss und sprach jetzt ganz schnell. "ich weiß ich bin wie ein bruder für dich und häng hier zu viel ab aber ich will ein date mit dir jessica clara darwin. ein einziges date, danach darfst du mich auslachen und verstoßen wen du willst, aber ich möchte diesen einen Abend nur mit dir" nerös sah ich sie an was jetzt kommen würde. ich konnte mir alles mögliche vorstellen, denn seit jahren dachte ich darüber nach und in dem moment kam es mir so vor als würden alle 384 Möglichkeiten vor meinem inneren auge ablaufen.

    cleo und hayden

    Alles was hayden sagte machte mich noch wütender "AS WAR VERFICKTE KLATSCH PRESSE DU VOLLIDIOT!" ich atmete schnell und ging ich konnte nicht mehr. es verletzte mich viel zu sehr da sagte ich ihm schon die wahrheit, würde nie paris über romeo stellen und er hörte ncht einmal zu. "ICH BIN NICHT HERMIA, ICH BIN CLEOPATRA-JANE- VICTOIRE-AMALIS UND JETZT LASS MICH IN RUHE" die gäste starrten uns an es war so peinlich dass ich aus dem diner raus stürmte und fast hin fiel aber er kam hinterher. ich war so verletzt von den dingen, die er mir an den kopf war doch da stand er vor mir, weinte und sagte all diese schönen sachen über mich dass auch mir die tränen über die wange liefen. "hayden.." versuchte ich ihn zu unterbrechen denn es haatte doch keinen wert. wir konnten nicht zusammensein das passte einfach nicht in diese welt. dafür waren unsere leben viel zu unterschiedlich.nd alles was ich will ist es dich zu küssen ich zog die augenbrauen hoch ich verstand die welt nicht mehr. eben hatte er mich doch noch beleidigt und jetzt das? Ich sah ihn lange einfach nur an ich hatte das gefühl ch träumte, vor allem als er mir seine liebe gestand. virsichtig zwickte ich mich. ich war ganz ruhig und sah ihn an. "Hayden... ich- mir geht es doch genauso! Was glaubst du warum ich mich jede nacht herausgeschlichen habe und ärger riskiert habe? Denkst du etwa alles in Florenz war gespielt? Das war die schönste und unbeschwerteste zeit meines lebens hayden" sagte ich jetzt mit einem lächeln. "Aber ich habe dir meine richtige nummer gegeben, ich habe dir vertraut. Und du? Glaubst diesen klatschblättern mehr als mir" sagte ich und man höre wie enttäuscht und verletzt ich darüber war. "Jetzt wo du weißt wer ich bin, musst du dir im klaren darüber sein, dass mir so eine scheiße ständig passiert. Paparazzi gehören leider gottes zu meinem alltag und das ist anstrengend hayden. mit mir zusammen zu sein ist scheiße nochmal anstrengend weil es ständig gerüchte geben wird. Eine Queen hat nicht nur ihr treues gefolge und gönner sondern mindestens genau so viele neider die  sie vom thron stürzen wollen. Das muss dir klar sein" meinte ich ehrlich. "Du musst mir vertrauen, mir. Und nicht rgendwelchen leuten die dir irgendeinen scheiß erzählen nur dann macht das hier sinn" sagte ich und ging einen schritt auf ihn zu. "Ich liebe dich auch hayden" sagte ich liebevoll und strich ihm seine tränen aus dem gesicht. "Aber bitte- es ist in ordnung wenn dir das zu viel ist und du gehen möchtest. Aber dann geh jetzt...ich ertrage es nicht dich noch einmal zu verlieren" sagte ich leise. "aber wenn du dir sicher bist, dass du mir vertraust, dass du das mit den paparazzi und all unseren neidern schaffst. Dann" ich ging noch einen schritt auf ihn zu, stand dicht vor ihm und lächelte unsicher. "dann heißt es ab heute Hayden und Cleo gegen den Rest der welt"


    _________________
    I know my love isn't good enough for you
    But I could never live without you
    Therefor I am a selfish person...but a happy one.
    [/center]
    avatar
    Daffy

    Anzahl der Beiträge : 283
    Anmeldedatum : 25.08.11

    Re: Jonness

    Beitrag von Daffy am Mi 11 Jul 2018, 16:58

    Cleo kam in mein zuhause, jonny war irgendwie auch da- doch cleo rastete aus, bespritzte mich und hayden, naja eigentlich nur hayden - ich bekam einfach etwas davon ab mit wasser. Im badezimmer entschulldigte sich jonny- gott er war dabei so süss vor allem weil er  auf meinen hintern starrte- ich überlegte kurz ob ich nur um ihn zu quälen damit wakeln sollte verwarf diese Idee aber wieder weil es gemin war, naja das sagte jedenfalls meiner mutter dass man sich nicht so verhielt, wie in einem billigen porno.  schnell führ in mit meinen Fingern durch mein haar schüttelte es etwas, verdammt  es roch nach dem zitronen putzmittel. "Warum entschuldigst du dich für cleo? du hast doch gar nichts gemacht." sagte ich verwirrt, Amerikaner sagten immer sie verstanden uns nicht aber amerikaner waren viel verwirrender. Ich kam hoch sah ihn an. "Oh..." sagte ich saah ihn aber misstrauisch an. "Hayden ist doch in Cleo verknallt hat er mir eben erzählt."schnell brabbelte ich die ganze Floremz geschichte runter, die hayden mir erzählt hatte. "Er hat sich sogar auf die hüften ein Puck Tattoo stechen lassen." ich schlug mir die hände vor den mund. "Aber er sagte es sei ein gehimnis."  ich biss mir auf die lippen, aber ich sagte jonny sowieso alles- also war es nicht meine Schuld, hayden wusste auch dass ich es jonny sagen würde. Ich zog eine schnute. "Aber... warum er funktioniert noch... ich habe einen vorschlag... spar das geld für etwas besseres und ich klebe dir strasssteine auf den alten- dann ist er auch besser." sagte ich fröhlich. "Dann musst du Cleo keine Nachhilfe mehr geben und mit mir..." ich wollte sagen das er dann mit mir alle zeit verbringen konnte- aber ich sah ihn stattdessen lächelnd an. "Und mit mir englisch lernen, ich zahle dir so vioel wie Cleo." sagte ich, ja- wenn er so bei mir blieb, ich ihn mit geld bestechen musste tat ich das auch vielleicht sah er dann dass ich perfekter war als cleo.
    In der küche versprach er mir bei mir zu bleiben weswegen ich ihm mein glücklichstes lcheln schenkte. "Du bleibst also hier?" fragte ich nach, nur um sicher zu gehen. "Auch wenn ich nach Klo stinke?" mit grossen augen sah ich ihn an. dann endlich redete er mal klartext, mir klappte die kinnlade runter, was zu meinem rasenden herz passte als er meine hände nahm. lange sah ich ihn einfach an, löste mich sogar aus seinem sanften griff, trat ihm gegenüber. Beäugte dabei Jonny misstrauisch., lief um ihn herum. "Hmmmm...." sagte ich, grinsend. "Ich weiss nicht... ein date...." ich verschränkte meine Arme mit breitem grinsen vor der brust. "Augen zu." forderte ich jonny auf, wartete bis er meiner bitte nach kam. ich atmete kurz tief durch, schlang meine arme um  sein genick, küsste ihn  zum ersten mal, wow... er war perfekt. Vorsichtig löste ich mich. dann schlug ich ihm wirklich  sanft gegen die strin. "IDIOTA, ich will schon so lange ein date mit dir....!" rief ich in spanisch.

    Cleo und hayden:

    "ES TUT MIR LEID..." schrie ich so laut das sich meine stimme in die höhe verschlug. "ES... ist mir rausgerutscht." fuck, sie machte mich fertig, ich war seit monaten  nicht mehr der gleiche. und selbst jonny bemerkte es. Selbst all die mädchen welche mit mir flirteten, die ich zu mir nachhause nahm nur um sie wegzuschicken wussten es. Verdamnmt ich heulte, ich hatte noich nie geheult- wirklich aber cleo hatte mich gebrochen, hatte mich verändert. und endlich sagte sie das ihr florenz auch etwas bedeutet hatte, ich kam mir mit einem mal so dumm vor. "Ich ... ich kann nur ich sein mit dir." sagte ich leise. "Cleo ich kannte dich nicht, du warst für mich einfach nur ein normales reiches mädchen, ich habe ehrlicherweise nie etwas von dir gehört weil mich Promis ehrlich, n scheiss interessieren- ich kam mir vor.... als ich das sah als wäre ich nur deine kleine schlampe gewesen. Ich wollte das nicht es hat so weh getan... woher sollte ich wissen das dein name so eine macht hat- ich meine... ich... habe es nicht gewusst. du warst da, warst nicht nur wunderschön- nein es war... du warst der erste mensch der mich verstand. Der so war oder ist wie verstehst, ich habe mich nicht wegen deines standes oder deines aussehens in dich verliebt sondern weil du einfach nur einintelligenter, leidenschaftlicher und liebevoller mensch bist, cleoopatra  jane victoire Amalis." sie kam einen schritt auf mich zu. Aber dann geh jetzt...ich ertrage es nicht dich noch einmal zu verlieren" ich ging ebenfalls auf sie zu. "Ich stehe hier pitch nass. Sage dir das ich dich liebe... ist das nicht genug um zu wissen dass ich nicht gehe. und jetzt komm her." mit einem sanften ruck zog ich sie in meine arme. hielt sie einen moment fest darin bevor ich mit meinen daumen ihre tränen wegwischte. "Es ist mir egal... ohne dich ist alles so beschissen... ich bin beschissen ohne dich verstehst du? Sollen diese menschen die dich nicht kennen sagen was sie wollen- ich kann nicht mehr... ich bin nicht der der ich mit dir bin- du machst mich zu einem besseren menschen cleo... ich will dich. Immer..." zugegeben etwas unsicher , zog ich cleos gesicht sanft zu meinem legte sacht meine lippen auf die ihren, für einen langen moment.

    Ildi

    Anzahl der Beiträge : 2084
    Anmeldedatum : 27.04.09

    Re: Jonness

    Beitrag von Ildi am Do 12 Jul 2018, 12:05

    JONNESS bounce I love you I love you I love you I love you I love you

    "Naja weil ich sie hoch in eure wohnung geholt habe und deine haare jetzt nach zitronen dufteerfrischer riechen" grinste ich "Aber hey es gibt schlimmeres! Stell dir vor das wäre s ein billig duft a la exotic deam oder so gewesen" lachte ich dann und sah sie liebevoll an. Es war so süß, selbst jetzt wo sie allen grund hatte sauer auf cleo zu sein war sie die liebste und süßeste person dieses planeten.Es war mir etwas peinlich das sich vermutete hatte jess hätte was mit hayden aber jetztz wo ich so kurz vorm ziel war wäre es einfach extrem ärgerlich gewesen sie an irgendeinen typen zu verlieren. "Hayden wa-" dann erzählte jess mir die ganze geschichte und mir fiel das kinn runter. "Und der penner sagt kein wort stattdessen schmollt er mehrere wochen, na danke bester freund" meinte ich dann und seufzte. "Ich nö ey...von allen weiblichen wesen dieses laneten warum muss er sich ausgerechnet die amalis aussuchen?" meinte ich augenverdrehend. ich lachte bei ihrem vorschlag wegen dem verstärker aber das ging nicht, weil ich wollte dass unser date was besonderes wurde und dafür würde ich das durchziehen. "ach jess" sagte ich liebevoll und zog sie in meine arme. "Weißt du von den strassensteinen sieht er bestimmt cooler aus....aber die technische seite verbessert sich dadurch nicht wirklich" meinte ich liebevoll und stupste ihr auf die nase. "Ich zieh das jetzt durch und mach dir keine sorge" ich ging an ihr ohr und flüsterte als wäre es ein geheminis" ich mag keine kleinen verwöhnten zicken".
    Dann strich ihr eine strähne hinters ohr "Außerdem ist englisch lernenmit dir für mich soaß...es würde mich beleidigen wenn u mich bezhlst" sagte ich ernst. "was ist daran so schlimm jess hm? Es ist nur ein job für mich nichts weiter" ich sa ihr dabei in die augen damit sie wusste dass ich nicht log. denn in meinem herzen waren nur 4 frauen: meine mom, Lilli, Mamasita Darwin und selbstverständlich jess.
    Ich musste so lachen "Hey du riechst nach zitrone das ist doch super" grinste ich "und ja wir sind fertig, nachhilfe ist um ich hab feierabend und den verbinge ich gern mit dir das weißt du" grinste ich. Dann nahm ich endlich all meinen mut zusammen und nachdem ich jess erklärt habe dass ich wirklich wirklich nur sie mcochte rtraute ch mich endlich nach dem date zu fragen und wartete angespannt aufihre antwort. Natürlich spannte sie mich auf die folter und umkreiste mich wie ein geier. "Jes...komm schon" sagte ich gequält denn jetzt gab es schon 386 möglichkeiten. Ich sollte die augen zu machen. Ich schaute skeptisch aber machte es und hatte echt schiss was jetzt kam. ich spürte jess arme und merkte wie mein herz ziemlich kräftig gegen meinen brustlorb schlug. und auf einmal spürte ich was weiches auf meinen lippen. ich musste kurz die augen öffnen das konnte nicht war sein. Als ich wirklich sah dass jess mich küsste nahm ich sie ganz fest in den arm und hob sie hoch und wenn mein herz eben kräftig geschlagen hatte brach es jetzt fast ausmeinem brustkorb raus. Wir lösten uns und ich lachte erleichtert. ich war gerade der glücklichste mann dieser welt. war mir auch egal dass ich eine übergebraten bekam. "man jess...ich dachte immer- ich dachte ich bin eher wie so ein bruder und dann hab ich mich nicht gertraut und unsere freunde und ich..." brabbelte ich völlig durch den wind weil ich gerade die tollste frau der welt geküsst habe. und ich wollte nochmal also zig ich sie glücklich an ich kpsste sie und hob sie im kuss nochmal hoch und drehte mich mit ihr. "man ey....endlich! Danke gott!" rief ich lachend auf spanisch. "Dir ist schon klar dass ich dich jetzt nie weider los lasse?" sprach ich grinsend an ihren lippen.


    Cleo und hayden

    Wir schrien uns an, ich war kurz davor was nach ihm zu werfen so sauer war ich. Alle diner gäste bekamen das mit es war so peinlich und dann gingen wir auf die straße. Mein herz schlug mir bis zum hals weil ich sauer war und enttäuscht und einfach nur wütend und leider tortzdem immernoch bis über beide ohren verliebt in diesen jungen. Mit verschränkten armen stand ich da und hörte ihm zu. Ich konnte nicht glauben was er da redete ich wollte mich nicht länger von ihm verarschen lassen. Als er endlich seine situation erklärte konnte ich ihn endlich verstehen und lächelte leicht. "Und so kam ich mir vor als ich an diese schule kam und dein ruf dir voraus eilte. Der Badboy der die mädels reihenweise flachlegt und genau weiß wie er sie um den finger wickelt" meinte ich und seufzte. "da hab ich mich gefühlt wie eine von vielen und darum war ich so sauer, weil ich dachte du wusstest doch wer ich war und wolltest mich einfach noch rumkriegen bevor die schule überhaupt begonnen hat" meinte ich ehrlich und sah ihm in die augen. "Aber jetzt wissen wir beide dass das quatsch ist. Hayden ich habe noch nie einem mann mein wahres ich so gezeigt wie dir. Bei diesen ganzen upper eastside männern musste ich immer eine fasade aufrecht erhalten. Aber du bist ehrlich. und das ar schön" gab ich zu und sah ihm in die augen. Seine augen in denen ich shcon so oft versank die so wunderschön waren. Er sagte meinen ganzen namen und ich musste lächeln. So sauer ich gerade war und sehr ich eben noch getobt hatte so ruhig war ich jetzt und sowas bekam wirklich nur hayden hin. nicht mal belle und chuck schafften es mich aus so einer rage rauszuholen. Er nahm mich in den arm, er würde nicht gehen das versprach er mir und ich umklammerte ihn fest und drückte mein gesicht an seine brust, atmete seinen tollen geruch wieder ein und woltle ihn nie mehr los lassen. Seine worte waren so schön wieder kam ich mir vo wie im traum es war so ein schöne sgefühl wie er über mein gesicht wischte und dann wie in zeitlupe sah ich es wie er mir immer näher ka, wie sich unsere lippen trafen. und ich konnte nicht anders als diesen kuss liebevoll zu erwiedern und eine hand an seine wnage zu legen. "das war schön" hauchte ich lächelnd als der kuss vorbei war und ich sah mich um. "Hayden ich kann hier nicht so auf offener straße rumknutschen" meinte ich entschuldigend. "Was hälst du davon wenn ich meinen fahrer hole? dann sind wir erst einmal unter uns und können uns überlegen wo wir hinwollen?" fragte ich lächelnd und nahm seine hand. ich wollte einfach nur mit ihm allein sein und kuscheln und knutschen und genießen, dass er endlich wieder bei mir war. Aber einen kuss bekam er trotzdem noch. "Ich fass es nicht dass mein puck endlich bei mir ist" lachte ich liebevoll.


    _________________
    I know my love isn't good enough for you
    But I could never live without you
    Therefor I am a selfish person...but a happy one.
    [/center]
    avatar
    Daffy

    Anzahl der Beiträge : 283
    Anmeldedatum : 25.08.11

    Re: Jonness

    Beitrag von Daffy am Do 12 Jul 2018, 19:47

    Joness: cheers alien

    "Weisst du manchmal verstehe ich euch amis nicht... ich meine in einem moment schnappt ihr einander die taxis weg und im nächsten moment entschuldigt ihr euch für einen anderen menschen obwohl niemand, sauer ist." sagte cih lachte darüber wie über einen blondinen oder klopf klopf witz. Ich zog eine augenbraue hoch. "Er ist immer noch dein bester freund. aber manchmal ist es schwer, über das was weh tut zu reden dass weisst du doch selbst." sacht strich über jonnys wange. Ich zuckte lachend mit den schultern schob mir nochmal einen löffel eis in den mund. "Naja... sie ist hüpbsch und was er mir erzählt hat, glaube ich das er sie verwechselt, ich meine sie ist immer so gemein. vielleicht hat er mit zu vielen frauen geschlafen und weiss nicht mehr welche wohin gehört." sagte ich lachend, klar mochte ich cleo nicht wirklich sie behandelte alle wie ihre angestellten. "Ich meine auch wenn niemand etwas sagt dazu, weil es offensichtlich tabu ist... cleo und ihre freunde was sie da mit den mädchen auf der treppe machen, ganz ehrlich in mexiko würde man sie dafür an einem stab hängen und in der sonne verbrennen lassen." sagte ich und schnipste mit ihren fingern. "Und dieser chuck- er schläft mit all diesen mädchen die auf der treppe sitzen." ich schlug mir gegen die strin. "NATÜRLICH.... wetten, das cleo wie el chappo, statt mit drogen mit prostituierten handelt? ich meine da sitzen immer wieder neue mädchen und chuck fickt sie." ich sah jonny dabei mit grossen augen an. schnell kuschelte ich mich in seinen arm. "Aber..." ich sah zu ihm hoch natürlich fragte er nach warum ich etwas gegen cleo hatte, obwohl er gleich auch sagte das er nicht auf verwöhnte zicken stand seufzte ich schwer.2ICh will nicht dass..." ich hielt kurz inne. "Du bist mein jonny allein." sagte ich , sah ihn mit grossen augen an. "Jes...komm schon" ich rollte grinsend mit den augen. "Schush. ich überlege noch." sagte ich fröhlich. und endlich küsste ich den jungen den ich schon so lange küssen wollte, in den ich so verliebt war seit ich ungefähr 12 war und selbst ich wusste nicht was ich sagen sollte, vielleicht das erste mal in meinem leben. ich sah ihn verwirrt an. "Bruder? sorry dafür sind deine enchiladas- neeeee. versteh mich nicht falsch sie sind gut aber, wenn du mein bruder wärst naja.. wäre sie einfach besser, bei dir sind sie zuu naja fad?" sagte ich frech und kniff ihm sanft in den bauch. er hob mich wieder hoch, man ich liebte das weshalb ich auch ein freudiges quwietschen von mir gab, schnell meine beine mit dem schrei um seine hüften schlang."Dir ist schon klar dass ich dich jetzt nie weider los lasse?" ich lachte. "Aber was ist wenn einer von uns aufs klo muss?" fragte ich grinsned nach. "Scheiss egal...!" lachte ich fröhlich und legte meine lippen wieder leidenschaftlich auf seine.


    Clayden:D

    Endlich war sie wieder in meinen armen. endlich war sie da- ich fühlte mich endlich wieder normal. endlich war das wieder das licht am ende des tunnels. Ich hielt sie so fest wie ich konnte, es war mir scheiss egal- auch wenn menschen uns peinlich berührt anstarrten, auch wenn es cleo peinlich war. ich war einfach nur glücklich das sie in meinem arm war, ich endlich ihre zarten nach orangen- hzimt schmeckenden lippen wieder auf meinen spüren konnte, all die monate ohne sie- waren wie ein böser traum aus dem ich endlich erwachte, in diesem moment. ich wusste das ich gemein zu jonny gewesen war, ich würde ihm bald einiges erklären müssen das war mir bewusst, meine freunde hassten sie wie ihre freunde mich, aber ich würde dafür kämpfen das wir akzeptiert würden, das schwor ich stumm während ich cleo küsste. ihre freunde mussten die meinen nicht mögen oder gar kennen, hier ging es allein um uns, ich wusste es war die schöne wie auch bittere wahrheit dahinter, wir mussten einigen vieles erklären wir würden ausgestossene sein, oder zumindestens dem spott wären wir ausgsetzt. Aber cleo war es mir wert, sie war das was ich mir immer ertäumt hatte. die welt und alle würden noch sehen wer sie war. ich sah sie lächeönd an. "Ich weiss wo wir hinkönnen, wo wir alleine sind. vorallem alleine. komm es ist nicht weit."sagte ich ehrlich zog sie mit meinen worten durch die hinterhöfe, zu einem alten fabrik gebäude, von aussen sah es echt beschissen aus. ich nahm den schlüssel hervor. "Ich wohne ich mit meinen jungs." sagte ich grinsned. "Keine angst du fängst dir nichts ein." lächelnd schloss ich auf. Drinnen hatten wir all den luxus wie man es ehrlicherweise in der upper eastside erwarten konnte (Sag ich mal) denn ich hatte als ich von zuhause auszog von dad eigentlich für ein luxus apartement geld bekommen, davon ahtte ich für meine jungs und mich eine fabrik gekauft die wir grösstenteils selbst renoviert hatten. jeder hatte massiv platz, seinen eigenen bereich wie einen proberaum für die band- irnoischerweise dachte mein vater wirklich ich würde in einem luxus apartement leben. "Willkommen in meiner fabrik." sagte ich grinsend. "Keine angst, jonny ist bei jess, sam istirgendwo in san fransisco mit nem mädchen. also haben wir das ganze ding für uns..." sagte ich mit schelmischen grinsen.


    Ildi

    Anzahl der Beiträge : 2084
    Anmeldedatum : 27.04.09

    Re: Jonness

    Beitrag von Ildi am Fr 13 Jul 2018, 00:42

    Joness <3

    "naja das stimmt schona ber weißt du..normalerweise reden wir darüber und verpacken das in unsere songs. Ich hab schon als letzter erfahren, dass su das atlanta girl ist und jetzt hör ich von dir das von hayden... dafür dass sie meine besten freunde sind und wir zusammen wohnen lassensie mich in letzter zeit recht wenig an ihren leben teil haben" sgate ich etwas traurig und seufzte. "Aber naja wer weiß ob das was wird so wie dich sich gerade anbrüllen" meinte ich denn man hörte ihr rumgeschreie von unten sogar hier in der wohnung. "Eure armen gäste" lachte ich. ich musste so lachen bei ihrer theorie. "So gern ich das glauben würde denke ich nicht dass diese rich kids es nötig haben auch nur einen finger krumm geschweige denn sich schmutzig zu machen. Denen ist doch langweilig vor lauterluxus deshalb machen sie den sheiß ja" meinte ich shuterzuckend denn auf die war ich echt nicht neidisch mir waren wahre freunde und meine jess viel wichtiger als mich durch die betten zu wälzen. Das konnte ich bei meinen freunden auch nicht verstehen, allerdings hatten sie auch ihre päckchen. sam konnte keine festen bindungen eingehen und hayden wollte eigentlich auch für keine frau erantwortung übernehmen umso mehr wunderte es mich was jess erzählt hatte. und ich hatte seit LA einfach nur jess und wollte keine andere. Nur die eier ihr das zu sagen hatte ich bisher nicht gehabt. was sie dann sagte war so süß und mein herz klopfte ganz schnell. "natürlich bin ich dein jonny" sagte ich liebevoll "und du meine jess...immer, egal was kommt" sagte ich liebevoll und küsste ihren kopf. Sie quälte mich wirklich mit einer langen denkpause aber sie hatte sich gelohnt ddenn ENDLICH nach all den jahren küssten wir uns und es war noch viel schöner als ich es mir jemals hätte vorstellen können. "heyyy" sagte ich dann gesoielt beleidigt. "Du hast immer gesagt du magst meine enchiladas" meinte ich schmollend aber musste schon wieder grinsen ich war gerade einfach viel zu happy. Wir knutschten ud es war einfach wunderschön ich hielt sie in meinen armen und trug sie kurzerhand in ihr zimmer und legte sie sanft aufs bett, legte mich neben sie und grinste sie verliebt an. "Du hast keine ahnung wie lange ich mir das hier schon gewünscht habe...und ich ärgere mich dass ich so feige war und es dir nicht schon früher gesagt habe. Vom ersten tag an als ich dich gesehen habe wusste ich du bist es... ich liebe dich jess. mit allem was ich habe" sagte ich liebevoll und küsste sie wieder und zog sie zum kuscheln an mich. "telenovela time=" fragte ich dann lächelnd immerhin hatte ich ihr das versprochen.

    clayden

    Endlich hatte ich meinen hayden wieder. Meinen Puck, meinen romeo mein ein und alles. und in dem moment war mir wirklich alles um uns herum egal. doch sobald ich mich von ihm löste kam die realität zurücl. Das schlimmste was uns jetzt passieren könnte wäre von paparazzi erwischt zu werden. Und so sehr ich ihn liebte uwsste ich, dass es nicht leich werden würde. Er verabscheute eigentlich alles wofür ich stand. Die uopper eastside in new york, die banketts, den luxus, die queens der schule, den rummel und die paparazzi, die partys, die fashion shows. alles woraus mein leben bestand. Belle und chuck würden ihn nie akzeptieren, weil sie genau das wussten. Meine eltern sowieso nicht, die wollten immernoch, dass ich mit nicolas zusammenkam. Und haydens freunde konnten mich auch nicht leiden, dafür hatte ich sie schon zu oft blöd angemacht. Er meinte er kannte einen ort wo wir alliein sein konnten und ich wurde erst nervös, das sman uns auf dem weg sah doch er brachte mich in eine gegend, wo ich wirklich noch nie war. "Okay hier wird mich wirklich niemand vermuten" sagte ich leider doch etwas abwertend im queen c style und merkte es "tschuldigung" fügte ich dann gleich kleinlaut hinzu. Und so schäbig es außen war umso schöner war es von innen. "Wow habt ihr das selbst umgebaut=" fragte ich erstaunt. "Nichts gegen deine freunde aber nachdem ich die darwin wohnung gesehen habe hätte ich nicht gedacht dass sie so stilvoll wohnen". Er meinte wir hätten alles für uns und sein grinsen sagte mehr als tausend worte ich lachte. "Stimmt für einen moment habe ich vergessen wen ich date" meinte ich frch grinsend und lachte. "Wo ist dein zimmer?" fragte ich dann neugierig und sah mich um. "hayden.." fragte ich dann vorsichtig. "hast du so gar keine angst? Ich meine du und ich-wir. niemand wird uns akzeptieren. Weder in meiner noch in deiner welt" meinte ich besorgt und sah ihn an. "Und ich werde queen c nicht ablegen das hab ich mir viel zu lange aufgebaut...und dafür liebe ich meine freunde zu sehr auch wenn sie sich in letzter zeit nur noch anzicken" meinte ich ehrlich und sah ihn besorgt an.


    _________________
    I know my love isn't good enough for you
    But I could never live without you
    Therefor I am a selfish person...but a happy one.
    [/center]

    Ildi

    Anzahl der Beiträge : 2084
    Anmeldedatum : 27.04.09

    Re: Jonness

    Beitrag von Ildi am Di 07 Aug 2018, 01:36

    you broke my heart


    _________________
    I know my love isn't good enough for you
    But I could never live without you
    Therefor I am a selfish person...but a happy one.
    [/center]

    Gesponserte Inhalte

    Re: Jonness

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 18 Okt 2018, 11:09